«Quinten»: Aarau: Kinder durch stürzenden Baum verletzt
Aktualisiert

«Quinten»Aarau: Kinder durch stürzenden Baum verletzt

Der Wintersturm, der momentan durch die Schweiz zieht, beschert den Rettungsdiensten und der Polizei viel Arbeit. In Aarau wurden zwei sechsjährige Mädchen bei einem Spaziergang mit der Kindergärtnerin von einem umgestürzten Baum verletzt.

Ein Mädchen erlitt Beinfrakturen und musste ins Spital eingeliefert werden, wie ein Sprecher der Aargauer Kantonspolizei auf Anfrage sagte. Das zweite Kind zog sich eine Hirnerschütterung zu.

Die Mädchen waren um 8:30 Uhr zusammen mit ihrer Kindergärtnerin im Gönhardquartier spazieren gegangen. Sie wurden von einem alten Baum getroffen, den der Sturm entwurzelt hatte. Die anderen Kinder der Gruppe kamen mit dem Schrecken davon.

Unfall auf Baustelle in Adliswil

In Adliswil ZH wurde ein Bauarbeiter an den Beinen verletzt, nachdem sich auf einer Baustelle ein schweres Schalelement losgerissen hatte und gegen den Arbeiter geschleudert wurde. In Zürich wurde eine Person von einer umherwirbelnden Signalisationstafel leicht verletzt.

Auf dem Zürcher S-Bahn-Netz war die Strecke Oberwinterthur-Seuzach während rund einer Stunde am Vormittag unterbrochen. Wegen der Winde gab es einen Defekt an einer Barriere. (sda)

Deine Meinung