Aargau: Ein Raserrennen fordert Toten und Verletzten
Aktualisiert

Aargau: Ein Raserrennen fordert Toten und Verletzten

Ein privates Autorennen mit mehreren Fahrzeugen hat in der Nacht auf Freitag in Würenlos (AG) einen Toten und einen Verletzten gefordert.

Ein Auto war von der Strasse abgekommen und rund 50 Meter in eine Kiesgrube gestürzt, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Laut Polizei hatten sich mehrere Fahrzeuge kurz vor 23.00 Uhr in Wettingen ein privates Autorennen in Richtung Würenlos geliefert. In Würenlos geriet eines der Autos auf die Gegenfahrbahn, überquerte eine Grasnarbe und schleuderte rund 40 Meter einer Kiesgrube entlang, bis es rund 50 Meter in die Tiefe stürzte. Dabei wurde der 18-jährige Lenker aus Serbien Montenegro getötet und sein 17-jähriger Landsmann auf dem Beifahrersitz schwer verletzt. (dapd)

Deine Meinung