Publiziert

Strenge Corona-MassnahmenAargau schliesst auch die Einkaufsläden

Der Kanton Aargau geht in Sachen Corona-Massnahmen weiter als der Bundesrat. Ab Montag bleibt lediglich der Einkauf von Lebensmitteln möglich.

von
Nadine Wozny
1 / 3
Der Kanton Aargau schliesst ab Montag die Einkaufsläden. 

Der Kanton Aargau schliesst ab Montag die Einkaufsläden.

Sven Hoppe/dpa
Davon ausgenommen sind Lebensmittelläden.

Davon ausgenommen sind Lebensmittelläden.

Tom Weller/dpa
Die Massnahmen treten am Sonntag, 20. Dezember, in Kraft und gelten bis am 22. Januar 2021. 

Die Massnahmen treten am Sonntag, 20. Dezember, in Kraft und gelten bis am 22. Januar 2021.

Frank Rumpenhorst/dpa

Darum gehts

  • Der Kanton Aargau schliesst alle Läden, die keine Lebensmittel oder andere Güter des dringenden täglichen Bedarfs verkaufen.

  • Coiffeure und Physiotherapie-Praxen dürfen offen bleiben.

  • Treffen im öffentlichen Raum wird auf fünf Personen beschränkt.

«Die weiterhin ansteigenden Infektionszahlen und die drohende Überlastung des Gesundheitswesens erfordern sofortiges Handeln», heisst es in einer Medienmitteilung des Kantons Aargau. Die vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen werden daher verschärft.

«So werden im Aargau zusätzlich unter anderem Einkaufsläden, Märkte und Erotikbetriebe geschlossen und Treffen im öffentlichen Raum auf 5 Personen beschränkt», heisst es in der Medienmitteilung weiter. Ausgenommen sind Lebensmittelläden, Apotheken, Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern, Reparatur- und Heimwerkergeschäfte, Blumenläden sowie Dienstleister wie Coiffeure und Physiotherapie-Praxen.

Die Mittelschulen und Berufsfachschulen starten nach den Weihnachtsferien mit einer Woche im Fernunterricht. Die Volksschulen nehmen ihren Betrieb regulär wieder auf.

Das letzte Einkaufswochenende, volle Zentren, gestresste Passanten? Schicke Sie es Ihre Eindrücke per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

Regeln gelten bis 22. Januar

Warum geht der Kanton Aargau weiter als der Bund? «Die Erfahrung von anderen Kantonen zeigt, dass Schliessungen im Gastronomiebereich alleine nicht ausreichen, um eine markante Reduktion der Infektionszahlen beziehungsweise des im Vergleich mit andern Kantonen überdurchschnittlich höheren Reproduktionswertes zu bewirken.» Die Inzidenz im Kanton Aargau beträgt 395 und liegt über dem schweizerischen Durchschnitt.

Die Massnahmen treten am Sonntag, 20. Dezember, in Kraft und gelten bis am 22. Januar 2021.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.