Aktualisiert 08.09.2009 06:24

Agglopark LimmattalAargau und Zürich unterzeichnen Absichtserklärung

Der geplante «Agglomerationspark Limmattal» ist einen Schritt weiter. Die Kantone Aargau und Zürich haben zusammen mit den 17 beteiligten Gemeinden am Montag in Wettingen AG eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Ihre Unterschriften unter die Absichtserklärung setzten die zuständigen Regierungsräte Peter C. Beyeler (Aargau) und Markus Kägi (Zürich) sowie die Präsidenten der beiden Planungsgruppen Baden Regio und Limmattal.

Damit manifestierten sie ihre Bereitschaft zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit auf dem Weg zum «Agglomerationspark Limmattal», wie es in einer Medienmitteilung heisst. Das Ziel des Aggloparks sei, Erholungs- und Freiräume in der Region koordiniert zu erhalten und aufzuwerten.

Das Limmattal stehe wegen der Siedlungs- und Verkehrsentwicklung immer mehr unter Druck. Vor diesem Hintergrund würden Frei- und Grünräume als wichtige Faktoren der Lebensqualität an Bedeutung gewinnen.

Mit dem «Agglomerationspark Limmattal» möchten die Kantone Aargau und Zürich sowie die beteiligten Gemeinden einen vielfältigen und durchgängigen Erholungs- und Naturraum zwischen dem Bellevue-Platz in Zürich und dem Bäderquartier Baden schaffen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.