Parteispaltung: Aargauer BDP will keine SVP-Abspaltung sein
Aktualisiert

ParteispaltungAargauer BDP will keine SVP-Abspaltung sein

Auch im Aargau soll eine Bürgerlich-Demokratische Partei (BDP) gegründet werden. Die neue Partei versteht sich nach Angaben des Gründungsinitianten Bernhard Guhl nicht als Abspaltung von der SVP Aargau.

Die BDP Aargau solle noch in diesem Jahr aus der Taufe gehoben werden, sagte Guhl am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA zu Medienberichten. Für die Partei gebe es mehr als zwei Dutzend Interessierte. Man stehe im engen Kontakt mit den anderen Kantonalparteien.

Bisher gibt es die BDP in Bern, Glarus und Graubünden. Im Kanton Thurgau ist die Gründung einer BDP geplant. Die BDP Schweiz soll am 1. November in Glarus aus der Taufe gehoben werden.

Die SVP Aargau reagierte gelassen auf die Ankündigung einer Kantonalsektion der BDP. «Es soll doch jeder eine Partei gründen, der will», sagte Parteisekretär Pascal Furrer auf Anfrage. In der kantonalen SVP gebe es jedenfalls keine Unstimmigkeiten.

Guhl gehört keiner Partei an. Er war im Aargau bislang nicht politisch in Erscheinung getreten. Bevor er vor acht Jahren in den Aargau zog, war er nach eigenen Angaben Mitglied der Jungen SVP im Kanton Thurgau gewesen. Guhl ist von Beruf Elektro- und Wirtschaftsingenieur. (sda)

Deine Meinung