Aargauer Sprayerbande aufgeflogen

Aktualisiert

Aargauer Sprayerbande aufgeflogen

Die Aargauer Kantonspolizei hat die Urheber einer Reihe von Sprayereien an Gebäuden in Unter- und Oberentfelden aufgeklärt. Es handelt sich um neun Schüler im Alter zwischen acht und 13 Jahren aus der Umgebung.

Der Gruppe auf die Spur gekommen war die Kantonspolizei am Abend des 2. Oktober, als Passanten in Unterentfelden einen Sprayer auf frischer Tat ertappten und zurückhielten. Die Polizei übernahm den Jugendlichen und konnte kurz darauf im Quartier auch seine beiden Begleiter fassen, die geflüchtet waren.

Die Befragung der Burschen zog weitere Kreise. Dabei gelang es der Polizei laut eigenen Angaben vom Samstag, auch andere Sprayereien und deren Täter aufzuklären. Bei ihren Taten waren die Schüler in unterschiedlicher Besetzung aktiv gewesen.

So brachten sie während den Herbstferien bei der Bauschule Unterentfelden, beim Kindergarten Oberentfelden sowie bei verschiedenen Mehrfamilienhäusern an Fassaden, Fenstern und an anderen Orten Farbschmierereien an. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Sieben der jungen Sprayer werden sich vor der Schulpflege zu verantworten haben. Die beiden anderen sind aufgrund ihres Alters von acht und neun Jahren noch nicht strafmündig.

(sda)

Deine Meinung