Manuela Frey: Aargauerin ist Model-Newcomerin des Jahres
Aktualisiert

Manuela FreyAargauerin ist Model-Newcomerin des Jahres

Manuela Frey gehört zu den zehn besten Model-Newcomern des Jahres. Ein Ritterschlag für die 16-jährige Aargauerin.

von
Isabelle Riederer

Für die Aargauerin Manuela Frey läuft das Modelbusiness wie geschmiert. Seit ihrem dritten Platz beim Elite-Model-Look-Weltfinale im Dezember 2012 angelt sich die 16-Jährige einen Job nach dem anderen.

Jetzt kommt die Krönung. Auf der internationalen Fashion-Webseite models.com rangiert die 1.82 Meter grosse Blondine ganz oben unter den zehn wichtigsten Modelnewcomern des Jahres. Manuelas Entdeckerin, Ursula Knecht von Option Model, freut sich: «Alle wichtigen Leute orientieren sich an dieser Seite, das ist ein Ritterschlag für Manuela.»

«Die Castingagenturen sind begeistert von ihr»

Seit April wohnt die Schülerin in New York und arbeitet an ihrer Karriere. Sie lief bereits für Dolce und Gabana, Ralph Lauren, Calvin Klein und Oscar de la Renta über den Laufsteg. Und es folgen noch mehr, ist sich Knecht sicher: «Manuela kommt nicht nur mit ihrem Look gut an, sondern auch mit ihrer Art. Die Castingagenturen sind begeistert von ihr.»

Knecht räumt ihr gar Chancen ein, eines Tages Supermodel Gisele Bündchen zu beerben. «Sie erinnert mich vom Charakter her sehr an Gisele.»

Bleibt zu hoffen, dass ihr der ganze Modezirkus nicht eines Tages zu viel wird. «Manuela ist sehr reif und selbstständig für ihr Alter und sie ist clever», sagt Knecht.

Deine Meinung