FETTWEG-CLUB: Ab 18 Uhr nichts mehr essen – bringt das etwas?
Aktualisiert

FETTWEG-CLUBAb 18 Uhr nichts mehr essen – bringt das etwas?

Nach der Arbeit kommt für viele die Entspannung – aber auch der grosse Hunger. Ebnet das so genannte Dinner Cancelling den Weg zur Traumfigur?

Stress, Termindruck, Hektik: Nicht jeder kann sich tagsüber einer ausgewogenen und vor allem ausreichenden Ernährung widmen. Auf den ereignisreichen Tag folgt im besten Fall ein entspannter Abend: ein bisschen fernsehen, kochen und dann essen. Bei Letzterem neigen einige nach vorangegangener Nahrungsverknappung allerdings dazu, zu übertreiben. Dabei heisst es doch: «Esse morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler.»

Userin Tania fragt sich, ob die verschärfte Variante dieses altbekannten Sprichworts etwas nützt. Sie möchte vom Expertenrat des Fettweg-Clubs wissen: «Kann ich langfristig abnehmen, wenn ich nach 18 Uhr nichts mehr esse?» Die diplomierte Ernährungsberaterin Isabella Gasser meint dazu: «Es gibt keine allgemeingültige Regel, wann wer wie viel essen sollte. Das ist individuell. Halten Sie einfach Ihre Energiebilanz ein und essen Sie abends nicht zu schwer und nicht zu üppig.»

Wichtig ist aber laut Gasser, dass der vom Körper ­benötigte Kalorienbedarf tagsüber gedeckt wird.

Haben Sie eine Frage zum Thema Ernährung beziehungsweise Abnehmen? Unsere Berater vom FETTWEG-CLUB helfen Ihnen gerne weiter.

Hier gehts zum Expertenrat.

Deine Meinung