Volksinitiative: Ab April wird fürs legale Kiffen gesammelt
Aktualisiert

VolksinitiativeAb April wird fürs legale Kiffen gesammelt

Die 100'000 Franken für den Start der Initiative zur Cannabis-Legalisierung hat der Verein zusammen. Im April startet er die Unterschriftensammlung.

von
sil
1 / 5
100'000 Franken hat der Verein Legalize It gesammelt. Damit wollen sie die Unterschriftensammlung für die Volksinitiative finanzieren.

100'000 Franken hat der Verein Legalize It gesammelt. Damit wollen sie die Unterschriftensammlung für die Volksinitiative finanzieren.

Keystone/Martin Ruetschi
Nino Forrer, Sprecher von Legalize it!, sagt auf Anfrage: «Jetzt können wir die Unterschriftensammlung planen. Diese wird im April stattfinden.»

Nino Forrer, Sprecher von Legalize it!, sagt auf Anfrage: «Jetzt können wir die Unterschriftensammlung planen. Diese wird im April stattfinden.»

zvg
Ziel ist es, einen Tag lang in 400 Schweizer Städten gleichzeitig auf die Strasse zu gehen und Unterschriften für die Initiative zu sammeln.

Ziel ist es, einen Tag lang in 400 Schweizer Städten gleichzeitig auf die Strasse zu gehen und Unterschriften für die Initiative zu sammeln.

Keystone/Christian Beutler

Der Verein Legalize it! ist seinem Ziel, Cannabis in der Schweiz zu legalisieren, einen Schritt näher. Etwas mehr als 100'000 Franken hat er in den vergangenen Wochen gesammelt. Damit soll die Lancierung der Volksinitiative zur Legalisierung von Cannabis finanziert werden.

Nino Forrer, Sprecher von Legalize it!, sagt auf Anfrage: «Jetzt können wir die Unterschriftensammlung planen. Diese wird im April stattfinden.» Ziel ist es, einen Tag lang in 400 Schweizer Städten gleichzeitig auf die Strasse zu gehen und Unterschriften für die Initiative zu sammeln. Das genaue Datum werde noch festgelegt. Forrer: «Wir sind sehr optimistisch, dass wir einen Grossteil der 100'000 nötigen Unterschriften an diesem Tag sammeln können.»

In der Zwischenzeit versucht der Verein, auf anderen Wegen zu mehr finanziellen Mitteln zu kommen: Ab dem 8. Januar verkaufen die Initianten CBD-Cannabis im Marry-Jane-Popup-Store beim Limmatplatz. «Zahlreiche CBD-Produzenten haben uns angeboten, Cannabis zu spenden. Dieses wollen wir nun in Initiativsäckli à 10 Gramm verkaufen», sagt Forrer. Die Aktion daure vier Monate und der Gewinn fliesse in die Umsetzung der Initiative.

Deine Meinung