Verlängerung und Penaltyschiessen - Ab der neuen Saison schafft die Uefa auf Club-Ebene die Auswärtstorregel ab
Aktualisiert

Verlängerung und PenaltyschiessenAb der neuen Saison schafft die Uefa auf Club-Ebene die Auswärtstorregel ab

Ab der Saison 2021/22 gibt es keine Auswärtstorregel mehr. Dies hat die Uefa am Donnerstag bekanntgegeben.

von
Florian Osterwalder
1 / 3
Wie die Uefa am Donnerstag bekannt gab, gibt es ab der neuen Saison keine Auswärtstorregel mehr. 

Wie die Uefa am Donnerstag bekannt gab, gibt es ab der neuen Saison keine Auswärtstorregel mehr.

REUTERS
Neu werden bei einem Unentschieden mit gleich vielen Toren nach zwei Spielen die Verlängerung oder das Penaltyschiessen über den Sieger entscheiden. 

Neu werden bei einem Unentschieden mit gleich vielen Toren nach zwei Spielen die Verlängerung oder das Penaltyschiessen über den Sieger entscheiden.

REUTERS
Uefa-Boss Aleksander Ceferin begründet den Entscheid folgendermassen: «Die Auswärtstorregel ist nicht fair. Die Abschaffung wurde schon seit langem diskutiert.» 

Uefa-Boss Aleksander Ceferin begründet den Entscheid folgendermassen: «Die Auswärtstorregel ist nicht fair. Die Abschaffung wurde schon seit langem diskutiert.»

REUTERS

Darum gehts

  • Die Uefa schafft in allen ihren Club-Wettbewerben die Auswärtstorregel ab.

  • Diese Neuerung gilt ab der Saison 2021/2022.

  • Bei zwei Unentschieden mit gleich vielen Toren geht es in die Verlängerung.

  • Fällt in der Verlängerung keine Entscheidung, geht es ins Penaltyschiessen.

Die Uefa vermeldete am Donnerstag, dass ab der neuen Saison in allen Club-Wettbewerben die Auswärtstorregel abgeschafft wird. Bei Unentschieden, bei denen beide Teams nach zwei Spielen gleich viele Tore erzielt haben, geht es in die Verlängerung. Diese wird wie bisher durchgeführt. Zwei Mal 15 Minuten. Gibt es auch in der Verlängerung keine Entscheidung, wird der Sieger im Elfmeterschiessen erkoren.

Die Frage der Abschaffung sei in den vergangenen Jahren immer wieder diskutiert worden, sagte Uefa-Präsident Aleksander Ceferin nach einer Sitzung des Uefa-Exekutivkomitees am Donnerstag. Es sei immer wieder angezweifelt worden, dass die Regel fair sei.

Die Auswärtstorregel war 1965 eingeführt worden. Sie fand in der Champions League und der Europa League Anwendung. In den Nationalmannschafts-Wettbewerben der Uefa kommt die Auswärtstorregel aber offenbar weiterhin zum Einsatz. So werden in den Playoffs zur EM-Qualifikation beispielsweise auch Hin- und Rückspiele ausgetragen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare