Blue Balls Festival: Ab Freitag wird Luzern zur riesigen Festhütte

Aktualisiert

Blue Balls FestivalAb Freitag wird Luzern zur riesigen Festhütte

Bald startet das Blue Balls Festival . Dass die Stadt Luzern auch in diesem Jahr wieder von Musik und Kunst erfüllt wird, war ein harter Kampf – zum Beispiel für genügend Helfer.

von
bus/gwa
1 / 13
Wenn rund um das Luzerner Seebecken Musik erklingt und Kunst entsteht, dann ist wieder Blue-Balls-Zeit.

Wenn rund um das Luzerner Seebecken Musik erklingt und Kunst entsteht, dann ist wieder Blue-Balls-Zeit.

Blue Balls Music
Das diesjährige Blue Balls Face ist Shura. Sie tritt am Blue Balls Festival zum ersten Mal in der Schweiz auf.

Das diesjährige Blue Balls Face ist Shura. Sie tritt am Blue Balls Festival zum ersten Mal in der Schweiz auf.

Chuffmedia
Während neun Tagen können bei dem Festival über 120 Events besucht werden.

Während neun Tagen können bei dem Festival über 120 Events besucht werden.

Blue Balls Music

Wenn rund um das Luzerner Seebecken Musik erklingt und Kunst entsteht, dann ist wieder Blue-Balls-Zeit. Während neun Tagen können bei dem Festival über 120 Events besucht werden. Neben vielseitigen Konzerten verschiedenster Genres werden Bilder eines internationalen Fotografen ausgestellt, Filme gezeigt und live Gemälde und Graffitis kreiert.

Ergänzt wird das künstlerische Angebot durch Bazarstände, die sich vom KKL rund bis zum Pavillon erstrecken und Accessoires, Kleider, Schmuck und vieles mehr anbieten. Und: Rund ums das Seebecken gibts auch viele kulinarische Entdeckungen zu machen. Rund 100'000 Besucher werden am Festival erwartet. Luzern wird eine riesige Festhütte.

Helfermangel konnte behoben werden

Einen Monat vor Beginn hatte das Blue Balls erst die Hälfte der rund 400 freiwilligen Helfer beisammen, die sie für das Festival benötigen. Doch mittlerweile hat man laut Festivaldirektor Urs Leierer auch die zweite Hälfte noch zusammengetrommelt: «Wir haben alle noch benötigten Helfer gefunden», sagt er. Auch mit den letzten Vorbereitungen sei man auf Kurs. «Wir sind entspannt und bereit für das Festival.»

«Das Blue Balls ist ein Festival der Entdeckungen»

Neben grossen Stars wie etwa Seal oder The Corrs freut sich Leierer besonders auf die weniger bekannten Acts, von denen es einige gibt: «Das Blue Balls ist ein Festival der Entdeckungen», sagt der Direktor. So treten etwa die für einen Brit Award nominierte Frances, die Londonerin Ala.Ni zum ersten Mal überhaupt in der Schweiz auf. Ein weiterer Tipp: Das Duo Milky Chance gibt heuer sein einziges Konzert in der Schweiz am Blue Balls.

Auch das diesjährige Blue Balls Face Shura hat ihren ersten Gig in der Schweiz. Sie ist ein vielversprechendes, junges Talent aus London: Shuras erster Indie-Hit «Touch» hat bereits über 26 Millionen Klicks auf Youtube. Das vor zwei Wochen erschienene Debüt-Album der 24-jährigen Sängerin, «Nothing's Real», ist auf Platz 13 der UK-Charts eingestiegen.

Festival-Pin

Der Festival-Pin wird auf dem Blue-Balls-Areal verkauft und kostet 20 Franken. Besucher, die kein tagesgültiges Ticket haben, können mit dem Pin verschiedene Konzerte und Events am Festival besuchen. Unter anderem bietet dieser beim KKL Zugang zur Videolounge, zur Foto-Expo und zu den Plaza- und Seebarkonzerten. Auf der anderen Seite des Seebeckens gibts mit dem Pin Einlass zu den Konzerten beim Pavillon und im Schweizerhof.

Deine Meinung