Stadtzürcher Freibäder: Ab ins Wasser: Dreimal mehr Badi-Abos verkauft
Publiziert

Stadtzürcher FreibäderAb ins Wasser: Dreimal mehr Badi-Abos verkauft

Die Zürcher sind zuversichtlich, dass es einen Traumsommer gibt: Schon 7684 Badi-Saisonabonnements hat die Stadt bisher verkauft – fast dreimal mehr als im Vorjahr.

von
ram

Auf über 30 Grad wird das Thermometer an diesem Pfingstwochenende klettern. Viele Zürcher können es wohl kaum erwarten, die Badehose zu montieren und ins kühle Nass zu hechten – das passende Ticket dafür haben sie schon im Sack. Insgesamt 7684 Saisonabonnements hat die Stadt Zürich bis Ende Mai online verkauft. Im Vorjahr waren es zu diesem Zeitpunkt gerade mal 2740.

Ein Grund für diese Verdreifachung ist laut Patrick Müller, Abteilungsleiter Badeanlagen, der schöne Sommer 2013. «Die Leute waren sehr oft in der Badi und erinnern sich gerne daran.» Zudem habe wohl der warme April bestimmt einige Personen animiert, sich bereits ein Abonnement zuzulegen. Das Saisonbillett kostet 100 Franken und erlaubt den Zutritt zu allen 17 Stadtzürcher Freibädern. «Mit dem Vorteil, dass man an den heissen Sommertagen nicht anstehen muss», ergänzt Müller.

Wer keine Lust auf lange Kolonnen hat, aber nicht gleich ein Abo erwerben will, kann sich nun auch einen Einzeleintritt bequem auf das Smartphone laden. «So werden die Kassen entlastet und die Gäste kommen noch schneller ins Wasser», sagt Patrick Müller. Wer kein Smartphone besitzt, kann das Einzelticket trotzdem online kaufen und mit der Option print@home ausdrucken.

Deine Meinung