Rhätische Bahn: Ab jetzt gibts Tickets für den Weltrekordversuch der RhB

Publiziert

Rhätische BahnAb jetzt gibts Tickets für den Weltrekordversuch der RhB

Anlässlich des 175-Jahre-Jubiläums der Schweizer Bahnen plant die RhB, den längsten Zug der Welt auf die Schienen zu bringen. Um den Event soll ein Fest entstehen. Tickets sind nun im Verkauf. 

von
Vincent Vogler
1 / 5
Ein knapp zwei Kilometer langer Zug der RhB soll den Weltrekord für den längsten Reisezug der Welt brechen.

Ein knapp zwei Kilometer langer Zug der RhB soll den Weltrekord für den längsten Reisezug der Welt brechen.

Rhätische Bahn
Am 29. Oktober soll die Unesco-Welterbestrecke Albula/Bernina von Preda bis Bergün passiert werden.

Am 29. Oktober soll die Unesco-Welterbestrecke Albula/Bernina von Preda bis Bergün passiert werden.

Rhätische Bahn
Rund um den Versuch wird ein Festgelände aufgebaut, von dem rund 3000 Besucherinnen und Besucher die Fahrt bestaunen können.

Rund um den Versuch wird ein Festgelände aufgebaut, von dem rund 3000 Besucherinnen und Besucher die Fahrt bestaunen können.

BEZ

Darum gehts

  • Die Rhätische Bahn plant einen Weltrekordversuch.

  • Am 29. Oktober soll der längste Personenzug der Welt die Strecke von Preda bis Bergün befahren. 

  • Rund 1,9 Kilometer lang soll der Zug werden. 

  • Nun können Tickets für den Event ergattert werden. 

Es soll ein Zug werden, der rund 2990 Tonnen auf die Waage bringt und sich über eine Länge von 1,9 Kilometern erstreckt. Im Rahmen des 175-Jahr-Jubiläums der Schweizer Bahnen am 29. Oktober soll ein Riesenzug auf die Gleise gestellt werden. Sieben Lokführer und 21 Techniker müssen an dem Tag alle Hebel in Bewegung setzen, damit die Fahrt des 100-Waggon-Zuges auf der Unesco-Welterbestrecke von Preda bis Bergün glückt.

Sollte alles klappen, wird die Fahrt mit dem längsten Personenzug der Welt im Guinnessbuch der Weltrekorde eingetragen. Doch dafür müssen einige technische Herausforderungen überwunden werden. So wird beispielsweise, um die Kommunikation im Zug zu gewährleisten, ein fast zwei Kilometer langes Feldtelefon zum Einsatz kommen. 

Musik, Comedy und Gastronomie

Nebst Zugfahrt wird ein Nebenprogramm organisiert. «Rund um den Weltrekordversuch wird ein Volksfest stattfinden», erklärt Yvonne Dünser, Sprecherin der Rhätischen Bahn, gegenüber 20 Minuten. Einsteigen dürfen, trotz 4550 Sitzplätzen, nur 150 geladene Gäste. Aus sicherheitstechnischen Gründen, wie Dünser erklärt. Seit Dienstag sind Tickets für den Event erhältlich. 

Wie die RhB schreibt, würden die Züge am Tag des Weltrekordversuchs nach einem Sonderfahrplan und mit zahlreichen Regel- und Extrazügen verkehren. Zudem werde der Albulatunnel während rund zwölf Stunden für den Bahnverkehr gesperrt.

Probleme werden keine gelöst

Doch nicht jeder schaut mit Begeisterung auf den Bündner Weltrekordversuch: «Es ist ein technisch sehr aufwendiger Versuch, der darauf abzielt, Medieninteresse zu wecken und für die Rhätische Bahn und den Tourismus im Kanton Graubünden zu werben», sagt Walter von Andrian, Chefredaktor und Herausgeber der «Schweizer Eisenbahn-Revue». Der Eisenbahn-Experte habe nichts gegen den Event, er löse aber auch nicht die Probleme in der Welt der Eisenbahnen.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

3 Kommentare