Aktualisiert 20.11.2020 11:38

Balkon winterfest machenDas Wochenende bringt noch mehr Kälte und Frost

Der Martinisommer ist vorbei, die Temperaturen in der Schweiz sind am Sinken. Für das Wochenende prophezeien Meteorologen Frost. Niederschläge sind bis weit in die kommende Woche nicht zu erwarten.

von
Konstantin Furrer
Lucas Orellano
1 / 7
Eine Kaltfront zieht über die Schweiz – am Wochenende ist in der Schweiz mit Frost zu rechnen.

Eine Kaltfront zieht über die Schweiz – am Wochenende ist in der Schweiz mit Frost zu rechnen.

KEYSTONE/DPA/Karl-Josef Hildenbrand
Die Temperaturen sinken kontinuierlich.

Die Temperaturen sinken kontinuierlich.

KEYSTONE/DPA/Ole Spata
Die Schneefallgrenze sinkt auf 600 bis 700 Meter.

Die Schneefallgrenze sinkt auf 600 bis 700 Meter.

KEYSTONE/Gian Ehrenzeller

Darum gehts

  • Am Wochenende sinken die Temperaturen im Mittelland auf -1 bis -3 Grad.

  • Es ist in der ganzen Schweiz mit Frost zu rechnen.

  • Höchste Zeit, auf Winterreifen zu wechseln und den Balkon winterfest zu machen.

Der Martinisommer hat Anfang Woche seinem Namen alle Ehre gemacht und Temperaturen von fast 20 Grad in die Schweiz gebracht. Seit Mittwoch sinken die Temperaturen aber stetig und nähern sich – zumindest in der Nacht – immer wieder dem Gefrierpunkt. Grund dafür ist eine Kaltfront, die am Mittwoch die Schweiz erreicht hat.

Am Freitag bleibt es wohl in der ganzen Schweiz bei Temperaturen unter 8 Grad. Ausnahme ist das Tessin: Dort sind Temperaturen bis 15 Grad möglich. Am kältesten wird es in der Ostschweiz. Dort steigt das Thermometer nicht über 5 Grad. Auch die Schneefallgrenze sinkt kontinuierlich auf 600 bis 800 Meter. Der wenige Schnee wird aber kaum liegen bleiben, da die Erde noch viel Wärme abgibt.

Die nächsten Tage, bis in die kommende Woche hinein, soll es aufgrund eines Hochdruckgebietes keinen Niederschlag geben. Abgesehen von Nebel und Hochnebel wird es sonnig.

Die Temperaturen sollen aber noch weiter sinken. Am Samstag und Sonntag ist im Mittelland bei morgendlichen Temperaturen von -1 bis -3 Grad mit Frost zu rechnen, wie Roger Perret von Meteonews erklärt. Lokal kann es gar noch leicht kälter werden. «Es ist höchste Zeit. Dass es bis Ende November noch keinen nennenswerten Frost gegeben hat, habe ich in den letzten 20 Jahren praktisch nie erlebt.»

Am Freitagnachmittag ist also letzte Gelegenheit, den Balkon noch winterfest zu machen. «Idealerweise macht man das schon im Oktober», so Perret. «Aber dieses Jahr konnte man es sich erlauben, ein bisschen länger zu warten.» Wer an seinem Auto noch keine Winterreifen hat, sollte das schleunigst nachholen. Und bis dahin besonders vorsichtig fahren, so Perret.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
29 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Fröstler

18.11.2020, 13:32

Bringt dieser Frost das Coronavirus zum Erliegen? Weiss das einer der vielen Virologen hier?

Pfitzer

18.11.2020, 13:28

Kann man sich gegen Frost impfen?

Becky

18.11.2020, 13:27

Jo is denn scho Weihnachtn?