Auffrischimpfungen im Kanton Luzern – Ab sofort sind Booster-Impfungen ab 16 Jahren möglich
Publiziert

Auffrischimpfungen im Kanton LuzernAb sofort sind Booster-Impfungen ab 16 Jahren möglich

Das Kantonsspital Luzern (Luks) bietet an den Standorten Luzern, Sursee und Wolhusen die dritten Corona-Impfungen an.

von
Tino Limacher
1 / 3
Ab sofort bietet das Luks Booster-Impfungen ab 16 Jahren an. Angeboten wird dies an den Standorten Luzern, Wolhusen und Sursee. 

Ab sofort bietet das Luks Booster-Impfungen ab 16 Jahren an. Angeboten wird dies an den Standorten Luzern, Wolhusen und Sursee.

Wikipedia/Luzerner Kantonsspital/CC BY-SA 4.0
Allerdings wird nur der Impfstoff Pfizer/Biontech verimpft. Eine entsprechende Zulassung für den Impfstoff Moderna steht durch Arzneimittelbehörde Swissmedic nämlich noch aus. 

Allerdings wird nur der Impfstoff Pfizer/Biontech verimpft. Eine entsprechende Zulassung für den Impfstoff Moderna steht durch Arzneimittelbehörde Swissmedic nämlich noch aus.

Wikipedia/Luzerner Kantonsspital/CC BY-SA 4.0
Das Walk-in-Angebot am Standort Luzern wurde gestrichen, weil man Warteschlangen verhindern möchte. Deshalb ist eine Voranmeldung über das Patienten-Portal des Luks zwingend notwendig. 

Das Walk-in-Angebot am Standort Luzern wurde gestrichen, weil man Warteschlangen verhindern möchte. Deshalb ist eine Voranmeldung über das Patienten-Portal des Luks zwingend notwendig.

Wikipedia/Luzerner Kantonsspital/CC BY-SA 4.0 

Darum gehts

  • Ab sofort bietet das Luks für Personen ab 16 Jahren Booster-Impfungen an. Dies an den Standorten Luzern, Wolhusen und Sursee.

  • Vorerst sind aber nur Personen für die Booster-Impfung zugelassen, die sich mit Pfizer/Biontech impfen haben lassen. Die nötige Zulassung für eine Booster-Impfung mit dem Impfstoff Moderna steht noch aus.

  • Damit es nicht zu Warteschlangen kommt, ist eine Voranmeldung zwingend notwendig. Diese kann auf dem Patienten-Portal «Mein Luks» getätigt werden.

Die Arzneimittelbehörde Swissmedic hat am Dienstag die Booster-Impfung gegen Corona für alle Personen ab 16 Jahren genehmigt. Diese Genehmigung gilt momentan aber nur für den Impfstoff von Pfizer/Biontech. Ausstehend ist noch die Zulassung für Booster-Impfungen von Moderna. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, bietet das Luks in Absprache mit dem Kanton Luzern ab sofort Booster-Impfungen für Personen ab 16 Jahren an, wie das Luks am Donnerstag mitteilte.

Booster momentan nur von Pfizer/Biontech möglich

Damit Warteschlangen vor den Standorten Luzern, Sursee oder Wolhusen verhindert werden können, ist eine Anmeldung über das Patienten-Portal «Mein Luks» zwingend notwendig. Als Konsequenz wurde das Walk-in-Angebot am Standort Luzern eingestellt. Ebenfalls muss die zweite Impfung mindestens sechs Monate zurückliegen. Vorerst können ausschliesslich Personen, welche Pfizer/Biontech Impfstoffe erhalten haben, die Booster-Impfung in Anspruch nehmen. Sobald Swissmedic die Booster-Impfung für Moderna zulässt, werde man das Angebot auf diese Personen ebenfalls ausweiten können, so das Luks weiter. Personen, die sich zum dritten Mal impfen lassen möchten, sind zudem gebeten, einen amtlichen Ausweis, die Krankenkassenkarte, das Smartphone sowie das Impfzertifikat mitzubringen.

Late-Night-Impfungen am 9. Dezember

Am 9. Dezember bietet das Luks auch Late-Night-Impfungen an. Damit möchte man Impfungen ausserhalb der Bürozeiten ermöglichen. An diesem Abend ist auch keine Voranmeldung nötig, wird aber wegen möglichen Wartezeiten empfohlen. Dieses Angebot richtet sich primär an Personen, die sich zum ersten oder zweiten Mal impfen lassen möchten. Möglich sind aber auch Booster-Impfungen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

8 Kommentare