Aktualisiert 05.01.2011 22:27

Mailand

Ab- und Aufsteiger von Abdi bis Ziegler

Traditionell am Dreikönigstag beginnt in Italien die Rückrunde. 13 Fussballer mit Schweizer Pass werden in einem Serie-A-Kader geführt. Ein kurzer Überblick.

von
Sandro Compagno
Wohin zieht es Reto Ziegler? Der Aussenverteidiger konnte seinen Marktwert in den letzten Monaten erhöhen. (Foto: epa)

Wohin zieht es Reto Ziegler? Der Aussenverteidiger konnte seinen Marktwert in den letzten Monaten erhöhen. (Foto: epa)

Aufsteiger

Blerim Dzemaili (Parma): Nach zähem Start Stammspieler im defensiven Mittelfeld.

Reto Ziegler (Sampdoria): Im Sommer läuft sein Vertrag in Genua aus. Dann winken dank Top-Leistungen ein guter Transfer und ein schönes Handgeld.

Stephan Lichtsteiner (Lazio): Unbestritten auf der rechten Aussenbahn und mit ein Grund, wieso die Römer ein Spitzenteam sind.

Pajtim Kasami (Palermo): 7 Einsätze in der Serie A, 7 in der Europa League. Von allen U17-Weltmeistern, die ins Ausland gingen, ist er am weitesten.

Sichere Werte

Gökhan Inler (Udinese): Bestreitet seine vierte Saison im Friaul. Einiges deutet darauf hin, dass es seine letzte ist.

Steve von Bergen (Cesena): Wechselte von Bundesliga-Absteiger Hertha Berlin zum potenziellen Serie-A-Absteiger Cesena. Wenigstens ist in Italien das Wetter und das Essen besser.

Gelson Fernandes (Chievo): Vom französischen Durchschnitt St-Etienne ins italienische Mittelmass nach Verona. Dort Stammspieler.

Absteiger

Almen Abdi (Udinese): Pendelt zwischen Tribüne und Ersatzbank. Wird das noch was? Oder wurde der sensible Zürcher im Transfer-Gezerre zwischen seinem Berater und dem FCZ zerstört?

Marco Padalino (Sampdoria): Der frühere Stammspieler kam in der Hinrunde exakt einmal zum Einsatz. Die Serie-B-Klubs Piacenza und Varese sollen interessiert sein.

Auch dabei

Ergün Berisha (22/Udinese), Rolf Feltscher (20/Parma), Fabio Daprelà (19/Brescia) und Haris Seferovic (18/Fiorentina) haben in der Serie A bisher noch kaum Spuren hinterlassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.