Zürich: Abart schliesst im September 2012
Aktualisiert

ZürichAbart schliesst im September 2012

Bands wie Muse spielten im Abart, noch bevor sie die Welt eroberten. Ende September 2012 ist im Club an der Manessestrasse ausgerockt: Das Abart schliesst nach 14 Jahren seine Tore.

von
lüs
Das Abart soll in seinem letzten Jahr nochmals gewaltig rocken.

Das Abart soll in seinem letzten Jahr nochmals gewaltig rocken.

«Wir fallen der Aufwertung des Sihlcity-Quartiers zum Opfer», begründet Geschäftsführer Oli Zemp die Schliessung. Rund um den Club würden derzeit Luxuswohnungen gebaut – weshalb das Abart sich künftig wohl mit vielen Lärmklagen hätte herumschlagen müssen. «Das wollen wir uns nicht antun – deshalb haben wir unseren Mietvertrag nicht mehr erneuert.» Weiter bestehen werde der Name Abart aber auch nach dem Aus des Clubs als «Qualitätssiegel» für jene Konzerte, die Zemp heute schon in anderen Locations wie Komplex 457, Exil, X-Tra oder Kaufleuten organisiert. «Zudem schauen wir uns nach einer neuen Homebase um.»

In seinem letzten Jahr soll das Abart noch einmal gewaltig rocken. Zemp: «Jeder, der seit der Eröffnung 1998 bei uns war, soll noch einmal vorbeikommen, bevor Schluss ist.»

Deine Meinung