PUBLIREPORTAGE: Abarth Punto SuperSport
Aktualisiert

PUBLIREPORTAGEAbarth Punto SuperSport

Abarth, die Marke mit dem Skorpion im Logo präsentiert den neuen Abarth Punto SuperSport. Mit 180 PS unter der Haube lässt sich der SuperSport nur von starken Jungs und Mädels bändigen. Guy Nelson, Country Manager Abarth Schweiz, erklärt warum

PUBLIREPORTAGE

12.09.2012 Print

PUBLIREPORTAGE

Abarth Punto SuperSport

Abarth, die Marke mit dem Skorpion im Logo präsentiert den neuen Abarth Punto SuperSport. Mit 180 PS unter der Haube lässt sich der SuperSport nur von starken Jungs und Mädels bändigen. Guy Nelson, Country Manager Abarth Schweiz, erklärt warum:

Tweet

Artikel per Mail weiterempfehlen

Der bissigere Abarth

Man erkennt es auf den ersten Blick: Der neue Punto Supersport scheut keine Vergleiche und überzeugt sofort durch seinen aggressiven Charakter und seine erneut verbesserte, hohe sportliche Leistung.

Dank der 180 PS steigert sich die Leistung exponentiell bis auf eine Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 7,5 Sekunden!

Auch das äussere Erscheinungsbild mit noch aggressiveren technischen Details und zweifarbiger Lackierung macht einen überwältigenden Eindruck.

Herr Nelson, Abarth nennt sich die Marke mit Rennsport in der DNA. Woher kommt dieser Bezug?

Die Marke Abarth hat ihren Ursprung im Rennsport der 1960er. Der Gründer Karl Abarth hat Serienfahrzeuge zu Rennmaschinen modifiziert, damit wurden weltweit Hunderte von Klassensiegen eingefahren. Auch der Punto SuperSport hat seine Wurzeln im Rennsport. Äusserlich erinnert das Sondermodell an die erfolgreichen Abarth-Tourenwagen aus den 1960er Jahren, die damals die nun auch wieder verwendete Karosseriefarbe „Grigio Campovolo" getragen haben.

Ist die Marke auch heute noch im Rennsport aktiv?

Ja, das ist ein wichtiger Teil in der DNA von Abarth. Jedes Jahr organisieren wir nationale und internationale Rennserien, bei denen nicht nur Profis an den Start gehen sondern auch junge Fahrer mit kleinem Budget ihr Können unter Beweis stellen. In der Schweiz wird beim Abarth Trofeo Slalom und der Abarth Trofeo Rallye Gas gegeben, international gibt es diverse Serien wie die Formula Abarth oder der 500 Cup. In diesem Jahr bieten wir mit dem Talent-Scouting „Abarth – Make it your race" jungen unerfahrenen Amateuren die Chance, in den Rennsport einzusteigen und sich zu professionellen Rennfahrern ausbilden zu lassen.

Der Punto SuperSport ist das bisher stärkste Modell von Abarth. Was hat er denn unter der Haube?

Richtig, der SuperSport wird von einem 1.4 l MultiAir Turbobenziner angetrieben und ist mit 180 PS unser bisher stärkstes Serienfahrzeug. Mit den speziell angepassten Aufhängungen, Bremsen und der Karosserie ermöglicht der SuperSport eine Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h und sprintet in 7,5 Sekunden von Null auf 100.

180PS. Ist dies der Grund, warum man ihn Bad Boy nennt?

Der Punto SuperSport ist definitiv ein Bad Boy und für alle, die den Herausforderungen des Rennsports nicht wiederstehen können. Aber nicht nur für jene, die eine beeindruckende Leistung lieben, sondern auch für diejenigen, die den optischen Reiz sportlicher Fahrzeuge schätzen.

Welches sind denn die optischen Reize des Abarth Punto SuperSport?

Von aussen zieht der SuperSport mit seiner speziellen Karosseriefarbe und den mattschwarz lackierten Racing-Streifen auf Motorhaube und Dach die Blicke auf sich. Die rotlackierten Bremszangen unter den mattschwarzen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind ein absoluter Eyecatcher. Aber auch im Innenraum kommt echtes Rennsport-Feeling auf: die Sportsitze von Sabelt bieten optimalen Seitenhalt, die Pedale aus Edelstahl und die speziellen Fussmatten unterstreichen den sportlichen Charakter des Sondermodells. Zusätzlich gibt es einen Sportschalter mit dem die Leistung gesteigert werden kann.

Wo kann ich diesen Bad Boy testen oder kaufen?

Der Punto SuperSport steht ab sofort beim autorisierten Abarth-Händler zum Probefahren und bietet mit einem Preis von 28'900 Franken deutlich teureren Sportwagen Paroli.

Der bissigere Abarth

Man erkennt es auf den ersten Blick: Der neue Punto Supersport scheut keine Vergleiche und überzeugt sofort durch seinen aggressiven Charakter und seine erneut verbesserte, hohe sportliche Leistung.

Dank der 180 PS steigert sich die Leistung exponentiell bis auf eine Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 7,5 Sekunden!

Auch das äussere Erscheinungsbild mit noch aggressiveren technischen Details und zweifarbiger Lackierung macht einen überwältigenden Eindruck.

Deine Meinung