ABB mit viel Schwung
Aktualisiert

ABB mit viel Schwung

Der schweizerisch-schwedische Technologiekonzern ABB hat im dritten Quartal 2005 seinen Gewinn verdoppelt.

Umsatz und Betriebsgewinn stiegen markant. Grund seinen operative Verbesserungen und lebhafte Märkte.

Der Reingewinn sei im Vergleich zur Vorjahresperiode auf 188 Mio. Dollar von 98 Mio. Dollar gestiegen, teilte ABB am Freitag in einer Mitteilung mit. Der Betriebsgewinn (Ebit) legte um 81 Prozent auf 458 Mio. Dollar zu.

Bei der Ebit-Marge erreichte ABB inzwischen 8,1 Prozent nach 5,1 Prozent im dritten Quartal 2004. Der Konzern strich dabei vor allem die Steigerung der Ebit-Marge bei der Energietechnik von 89 Prozent innerhalb eines Jahres heraus.

Das Unternehmen werde seine Ziele bei der Ebit-Marge 2005 erreichen oder gar übertreffen, heisst es weiter. Zum Ziel hatte sich der Konzern eine Marge von 6,6 bis 7,1 Prozent gesetzt.

Der Umsatz der Gruppe kletterte um 13 Prozent auf 5,65 Mrd. Dollar. Dabei legte die Energietechnik um 15 Prozent auf 2,43 Mrd. Dollar zu, die Automationstechnik um 10 Prozent auf 2,94 Mrd. Dollar.

(sda)

Deine Meinung