ABB: Schlechter als erwartet
Aktualisiert

ABB: Schlechter als erwartet

Nach zwei Jahren mit Verlust ist der Technologiekonzern ABB in die Gewinnzone zurückgekehrt. Trotzdem rutschte der Kurs der ABB-Aktie gestern um fast 4 Prozent nach unten. Analysten führen den Kurssturz auf die erneut zu optimistischen Versprechen zurück: Die Anleger seien von den Zahlen enttäuscht. Während der Betriebsgewinn vor Steuern wie erwartet von 95 Millionen auf 233 Millionen Dollar stieg, lagen Umsatz und Reingewinn deutlich unter den Erwartungen. Vor allem in der Energietechnik fiel die Rentabilität enttäuschend aus: Angekündigt waren 57 Millionen Dollar Reingewinn für das erste Quartal 2004, ausgewiesen hat ABB nur 4 Millionen. Warum bereits am Vorabend der Präsentation die ABB- Kurse sanken, können sich Analysten nicht erklären. Für das ganze Jahr verspricht die ABB dieses Mal, weiter schwarze Zahlen zu schreiben.

Beat Michel (dapd)

Deine Meinung