Abbas dementiert Unterstützung für Olmert
Aktualisiert

Abbas dementiert Unterstützung für Olmert

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat bestritten, in einem Interview seine Hoffnung auf einen Wahlsieg des amtierenden israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert geäussert zu haben.

Er habe niemanden unterstützt, hiess es in einer am Mittwochabend von Abbas' Büro verbreiteten Erklärung.

Die italienische Zeitung «Corriere della Sera» zitierte Abbas dagegen am Mittwoch hinsichtlich der Parlamentswahl in Israel am 28. März mit den Worten: «Ich hoffe, Olmert gewinnt.» In der Erklärung von Abbas hiess es dazu, er sei missverstanden worden. Er habe dem Reporter der Zeitung mit Blick auf die derzeit günstigen Meinungsumfragen für Olmerts Partei Kadima lediglich gesagt, er würde sich auf Verhandlungen mit Olmert freuen.

Politiker der neuen Kadima-Partei zeigten sich wenig begeistert von der angeblichen Unterstützung des palästinensischen Präsidenten. Sie befürchten, dies könnte ihrem Spitzenkandidaten bei der Wahl eher schaden. «Wir haben kein Interesse an solcher Unterstützung», sagte ein Parteifunktionär der Nachrichtenagentur AP. Kadima liegt derzeit in Umfragen vorn. Die Partei wurde von Ministerpräsident Ariel Scharon gegründet, der seit einem schweren Schlaganfall am 4. Januar im Koma liegt. (dapd)

Deine Meinung