Aktualisiert 14.07.2009 20:44

KaukasusAbchasien und Georgien reden wieder

Erstmals seit dem Kaukasus-Konflikt vor knapp einem Jahr haben sich Vertreter aus Georgien und der pro- russischen Provinz Abchasien getroffen.

Bei den Gesprächen sei es zunächst um Verfahrensabsprachen für die Gespräche gegangen, mit denen die Spannungen an der innergeorgischen Grenze verringert werden sollen, sagte der Sprecher des Aussenministeriums in Tiflis, Schota Utjaschwili, nach dem Zusammentreffen im abchasischen Bezirk Gali. Beide Seiten vereinbarten demnach ein weiteres Treffen in zwei Wochen.

Um die abtrünnigen georgischen Provinzen Abchasien und Südossetien hatten sich Russland und Georgien im vergangenen Sommer heftige Gefechte geliefert. Beide Regionen erklärten sich nach einem von der EU vermittelten Waffenstillstand für unabhängig. Ein Treffen zwischen Vertretern Südossetiens und Georgiens war vor drei Wochen wegen eines Streits um den Vorsitz der Gespräche abgesagt worden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.