Schlechte Ausreden, Teil 563: «… aber Schuld war doch der Messwein»
Aktualisiert

Schlechte Ausreden, Teil 563«… aber Schuld war doch der Messwein»

Bei Alkohol am Steuer kennen italienische Polizisten kein Erbarmen, auch wenn der Sünder ein Gottesmann ist und seine Fahne angeblich vom Messwein herrührt. Das musste ein 41-jähriger Priester am eigenen Leib erfahren.

Der Priester versuchte vergeblich, bei einer Kontrolle zwischen Mailand und Turin die Beamten davon zu überzeugen, dass sein erhöhter Blutalkoholwert einen beruflichen Grund habe, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Samstag meldete. Er komme von einem Gottesdienst mit Abendmahl.

Dennoch hätten die Polizisten seinen Führerschein einkassiert. Der Priester wolle gegen die Entscheidung vorgehen, weil er den Wein nicht freiwillig getrunken habe, sondern in Ausübung seines Amtes. Er habe 0,8 Promille im Blut gehabt. Erlaubt sind in Italien aber nur 0,5 Promille.

(sda)

Deine Meinung