«Di­let­tan­tisch» – Abfalleimer verschandelt Touristen-Hotspot
Publiziert

«Di­let­tan­tisch»Abfalleimer verschandelt Touristen-Hotspot

Ausgerechnet vor der beliebten und einer der meist fotografierten Statuen in Basel wurde ein Abfalleimer platziert. Auf Facebook rätseln die Userinnen und User über Hintergründe des Eimers gleich neben der Helvetia-Statue.

von
Alexia Mohanadas
1 / 5
Ärger wegen Mülleimer: Plötzlich stand der Kübel vor der beliebten Helvetia-Statue am Kleinbasler Ende der Mittleren Brücke.

Ärger wegen Mülleimer: Plötzlich stand der Kübel vor der beliebten Helvetia-Statue am Kleinbasler Ende der Mittleren Brücke.

Tamedia/Martin Regenass
Die Userinnen und User fragen sich, wer hinter dieser Aktion steckt. «Ausgesprochen sensibel platziert, Chapeau!», kommentiert einer.

Die Userinnen und User fragen sich, wer hinter dieser Aktion steckt. «Ausgesprochen sensibel platziert, Chapeau!», kommentiert einer.

Screenshot Facebook
«Der Abfallkübel steht eigentlich bei den Bänken auf dem Platz bei der Helvetia-Statue – er ist nicht neu, sondern wurde bedauerlicherweise von Unbekannten vor die Statue geschoben. Die Stadtreinigung hat ihn nicht dort platziert», so Nicole Ryf-Stocker, Co-Leiterin Kommunikation (BVD).  

«Der Abfallkübel steht eigentlich bei den Bänken auf dem Platz bei der Helvetia-Statue – er ist nicht neu, sondern wurde bedauerlicherweise von Unbekannten vor die Statue geschoben. Die Stadtreinigung hat ihn nicht dort platziert», so Nicole Ryf-Stocker, Co-Leiterin Kommunikation (BVD).

Bau- und Verkehrsdepartement  Basel-Stadt

Darum gehts

  • Ein eigenartig platzierter Mülleimer neben der Helvetia-Statue in Basel sorgt auf Facebook für Verwirrung.

  • Die Userinnen und User fragen sich, wer hinter dieser Aktion steckt.

  • Laut dem Basler Bau- und Verkehrsdepartement würden Unbekannte hinter der Aktion stecken.

Ein etwas seltsam platzierter Abfalleimer neben der Helvetia-Statue bei der Mittleren Brücke warf kürzlich einige Fragen auf Facebook auf. Tatsächlich postete ein User ein Bild, worauf man nicht schwer erkennen kann, dass etwa zwei Meter vor der Statue ein Abfalleimer steht. «Alle klagen über Littering und so ist auch jeder Papierkorb in der Stadt zu begrüssen. Doch muss damit zugleich die vermutlich beliebteste Statue in der Stadt erweitert werden? Platz hätte es ja da genug», kommentiert ein User. Ein weiterer schreibt: «Ausgesprochen sensibel platziert, Chapeau!» Mehrheitlich jedoch fragten sich die Userinnen und User, wieso man den Eimer ausgerechnet an dieser Stelle platzieren musste. Einige vermuten sogar die Stadtreinigung hinter dieser Aktion, wie Telebasel berichtet.

Weshalb nun der Abfalleimer gerade dort steht, hat 20 Minuten beim Basler Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) nachgefragt. «Der Abfallkübel steht eigentlich bei den Bänken auf dem Platz bei der Helvetia-Statue – er ist nicht neu, sondern wurde bedauerlicherweise von Unbekannten vor die Statue geschoben. Die Stadtreinigung hat ihn nicht dort platziert», so BVD-Sprecherin Nicole Ryf-Stocker.

Mittlerweile hat die Stadtreinigung den Kübel jedoch wieder an seinen rechtmässigen Platz zurück verschoben. «So kann die Helvetia wieder ungehindert fotografiert und bewundert werden», so Ryf. Lediglich ein Andenken an die Aktion ziert noch den Boden.

Auf dem Boden neben der Helvetia-Statue erinnert lediglich noch ein Abdruck an den deplatzierten Abfalleimer.

Auf dem Boden neben der Helvetia-Statue erinnert lediglich noch ein Abdruck an den deplatzierten Abfalleimer.

20min/Alexia Mohanadas

Deine Meinung

22 Kommentare