Mythen Center in Ibach SZ – Abgestürzte Dekoration war bereits seit mehreren Jahren im Einsatz
Publiziert

Mythen Center in Ibach SZAbgestürzte Dekoration war bereits seit mehreren Jahren im Einsatz

Im Mythen Center ist am Samstag eine Weihnachtsdeko von der Decke gefallen. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Deko wurde von erfahrenen Mitarbeitern installiert.

von
Rochus Zopp

Grosser Rettungseinsatz im Mythen Center in Ibach SZ: Eine Weihnachtsdekoration hat mehrere Personen verletzt.

20min/BRK-News

Darum gehts

  • Im Mythen Center in Ibach SZ fiel eine Weihnachtsdekoration von der Decke. Sechs Personen wurden dabei verletzt. Fünf Personen konnten das Spital aber bereits wieder verlassen.

  • Beim Mythen Center zeigt man sich erleichtert, dass nur noch eine Person in Spitalbehandlung ist.

  • Das Einkaufszentrum ist am Montag wieder normal für Besucherinnen und Besucher geöffnet. «Die Betroffenheit bei den Angestellten ist gross», beschreibt Geschäftsführer Camenzind die Stimmung.

«Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung», sagt Mario Camenzind, Geschäftsführer des Mythen Centers in Ibach SZ, gegenüber 20 Minuten. Am Samstag ist in dem Einkaufszentrum eine Weihnachtsdekoration rund zehn Meter in die Tiefe gefallen. Sechs Personen wurden dabei verletzt. Fünf davon konnten bis Sonntag aus dem Spital entlassen werden. Eine Person befindet sich auch am Montagmorgen aufgrund ihrer Verletzungen noch im Spital, wie die Kantonspolizei Schwyz auf Anfrage bestätigt.

Mythen Center will mit Verletzten Kontakt aufnehmen

Am Samstag fand im Oktogon des Mythen Centers, wo die Dekoration von der Decke fiel, ein Koffermarkt statt. Laut Camenzind versuche das Center, mit den Ausstellerinnen und Ausstellern so gut wie möglich in Kontakt zu stehen. «Wir versuchen, auch die Verletzten zu kontaktieren», so der Geschäftsführer. «Wir sind aber froh, dass fünf Personen bereits entlassen werden konnten.»

Die Weihnachtsdekoration wird seit mehreren Jahren aufgehängt

Am Montag ist das Mythen Center wieder normal geöffnet. Trotzdem ist die Stimmung im Center noch vom Unfall geprägt. «Die Betroffenheit bei den Angestellten ist gross», so Camenzind. Heute ist die Center-Leitung dran, die Geschäfte vor Ort über den Unfall zu informieren. Warum es zum Absturz gekommen war, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Dekoration, welche abgestürzt ist, ist bereits seit mehreren Jahren im Einsatz. «Es wurde von erfahrenen Mitarbeitern des Mythen Centers installiert», so Camenzind.

Center musste wegen Gaffern geräumt werden

Nach dem Unfall wurde das Center evakuiert. «Eine Sicherheitsgefahr bestand zwar nicht mehr, aber aufgrund von Gaffern und aus Respekt vor den Verletzten, evakuierten wir das Center», so Camenzind. Die Räumung verlief ohne Zwischenfälle. Auch eine Augenzeugin schilderte, dass die Räumung den Umständen entsprechend ruhig ablief. «Man übt Notfallpläne immer in der Hoffnung, sie nie zu brauchen. Trotzdem ist man dann froh, wenn sie im Ernstfall funktionieren», so der Geschäftsführer. Auch die Zusammenarbeit mit den Blaulichtorganisationen habe gut geklappt, so Camenzind.

1 / 10
Am Samstagnachmittag stürzte im Mythen Center in Ibach SZ eine Weihnachtsdekoration von der Decke. 

Am Samstagnachmittag stürzte im Mythen Center in Ibach SZ eine Weihnachtsdekoration von der Decke.

Kantonspolizei Schwyz
Die herabfallende Konstruktion stürzte rund zehn Meter in die Tiefe und verletzte sechs Personen.

Die herabfallende Konstruktion stürzte rund zehn Meter in die Tiefe und verletzte sechs Personen.

Kantonspolizei Schwyz
Die Kantonspolizei Schwyz hat in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsinspektorat die Ermittlung zur Unfallursache und dem Unfallhergang aufgenommen.

Die Kantonspolizei Schwyz hat in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsinspektorat die Ermittlung zur Unfallursache und dem Unfallhergang aufgenommen.

Kantonspolizei Schwyz

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

15 Kommentare