AR.drone: Abheben mit Apples Handy
Aktualisiert

AR.droneAbheben mit Apples Handy

Der Quadrocopter des Herstellers Parrot filmt seine Umgebung. Die Bilder werden aufs iPhone gestreamt, mit dem sich das Flugobjekt überdies steuern lässt. Die Drohne ist aber nicht für Spanner, sondern für Gamer gedacht.

von
hst

Quelle: YouTube

Das französische Unternehmen Parrot hat seine AR.Drone präsentiert. Gemäss dailymail.co.uk kann der rund 300 Gramm wiegende Quadrocopter etwa 15 Minuten in der Luft bleiben und erreicht eine Geschwindigkeit von etwa 18 km/h. Er soll umgerechnet etwa 500 Franken kosten. Weil er mit iPhone und iPod touch über WLAN kommuniziert und deren Lagesensoren nutzt, darf der Nutzer sich höchstens 50 Meter vom Flugroboter entfernen.

AR steht im Namen für Augmented Reality, also erweiterte Realität. Denn der Hersteller sieht sein Flugobjekt nicht in erster Linie als fliegende Kamera. Zwar hat die AR.Drone davon zwei an Bord, sie sollen aber in erster Linie für Videospiele eingesetzt werden, in denen beispielsweise reale Objekte gefilmt mit virtuellen auf dem Bildschirm des iPhones, welches zum Steuern des Quadrocopters verwendet wird, kombiniert werden. Der Gamer kann sie dann mit dem Apple-Handy abschiessen. Im Inneren steckt ein mit 468 Megahertz getakteter Prozessor von ARM. Als Betriebssystem kommt eine Linux-Version zum Einsatz. Parrot will mit Drittentwicklern zusammenarbeiten, die Games für die AR.Drone schreiben sollen. Er soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Deine Meinung