Abholzen im Schilderwald?
Aktualisiert

Abholzen im Schilderwald?

Der SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner will jede dritte Verkehrstafel beseitigen: Sie seien zu teuer und lenkten die Automobilisten ab.

«Man braucht nicht für jedes Auge ein Schild», sagt Nationalrat Giezendanner zur Flut von Verkehrstafeln auf Schweizer Strassen. Neben dem finanziellen Aufwand – eine Tafel kostet rund 1000 Franken und muss oft geputzt werden – steht für Giezendanner die Sicherheit im Vordergrund: «Je mehr Schilder, desto geringer die Aufmerksamkeit.»

Daher will der SVP-Politiker in der Sommersession eine Motion einreichen, die zum Ziel hat, ein Drittel der Verkehrsschilder zu beseitigen. Giezendanner gibt sich optimistisch: «Ich erwarte keine grosse Gegnerschaft.»

Selbst Roland Wiederkehr, Präsident der Vereinigung RoadCross, unterstützt die Idee: «Nicht jeder Hühnerdreck muss vorsignalisiert werden.» Er gibt jedoch zu bedenken, dass auch Plakate die Automobilisten ablenken und fordert, dass auch diese um 30 Prozent reduziert werden.

Nico Menzato

Deine Meinung