Zürich: Abivardis mit Finanzproblemen

Aktualisiert

ZürichAbivardis mit Finanzproblemen

Die Zahnärztinnen Haleh und Golnar Abivardi haben derzeit nichts zu lachen: Ihre Firma Swiss Smile­ ist für über eine halbe Million Franken betrieben worden.

Der Grund: Schulden bei der AHV und der Quellensteuer. «Wir hatten in der Buchhaltung zu wenig Leute. So ist einiges liegengeblieben», erklärte Haleh Abi­vardi gegenüber dem «SonntagsBlick» die Schwierigkeiten. Die Ausstände bei der AHV stottern die Schwestern nun in Monatsraten von 50 000 Franken ab. Zudem hat Swiss Smile nun Probleme mit gewissen Lieferanten: Sie bestehen neu auf Barzahlung. Ob ihre schöne neue Wohnlage Haleh Abivardi über den beruflichen Ärger hinwegtröstet? Sie machte zuletzt Schlagzeilen, weil sie gemeinsam mit ihrem Mann, einem Banker, von der Stadt Zürich eine Luxusvilla mit Seeanstoss übernimmt.

lüs

Deine Meinung