Absahner des Jahres: The Police
Aktualisiert

Absahner des Jahres: The Police

Niemand hat dieses Jahr mehr Geld mit Live-Musik verdient als das britisch-amerikanische Trio. Die Welttournee von The Police brachte Frontmann Sting und seinen beiden Mitmusikern ein sattes Sümmchen ein.

Mit 210 Millionen Dollar Gewinn haben The Police alle anderen Bands auf Tour dieses Jahr weit hinter sich gelassen. Und das, obwohl sich Sting, Stewart Copeland und Andy Summers erst im Mai - nach 21 Jahren Trennung - wieder für eine Tournee zusammentaten. Bekanntgegeben hatte das Trio ihr Comeback anlässlich der Grammy-Awards 2007 am 12. Februar.

Mehr als 1,8 Millionen Menschen haben bisher ein Ticket gekauft, um die Kultband live sehen zu können. Und für alle, die die Briten dieses Jahr in Genf verpasst haben: 2008 kommen The Police nach Deutschland, um Konzerte nachzuholen. Die da wären: 5. Juni Mannheim, 8. Juni Düsseldorf und zu guter Letzt spielen sie am 28. Juni in Leipzig.

Sechsfache Grammy-Gewinner

The Police wurde 1977 in London gegründet. Während ihrer Karriere wurde sie zu einer der wichtigsten Bands ihrer Zeit und holte sich sechsmal den Oscar der Musikwelt ab, den Grammy. 1986 löste sich die Band wegen künstlerischer Differenzen auf. Ihre grössten Hits waren «Message In A Bottle», «Don't Stand So Close To Me» oder auch «Roxanne».

Deine Meinung