Abschied von den «Märtyrern»
Aktualisiert

Abschied von den «Märtyrern»

Zehntausende Menschen haben gestern bei einer Trauerfeier in Teheran Abschied von den Opfern des Flugzeugabsturzes genommen.

Bisher wurden jedoch nur 82 der insgesamt 108 Toten identifiziert und zur Beerdigung freigegeben. Die Regierung Irans bestimmte, dass die 94 toten Passagiere als Märtyrer gelten sollen, weil sie in der Militärmaschine in staatlichem Auftrag unterwegs gewesen seien.

Deine Meinung