Basel: Abschluss einer toller Badi-Saison
Aktualisiert

BaselAbschluss einer toller Badi-Saison

Am Wochenende wollten alle noch einmal die schönen Tage in den Gartenbädern geniessen. Deren Saison fällt viel besser aus als erhofft.

von
Lukas Hausendorf
Das tolle Wetter am Wochenende nützten viele Leute für einen Besuch in der Badi. (Bild: lo)

Das tolle Wetter am Wochenende nützten viele Leute für einen Besuch in der Badi. (Bild: lo)

Rappelvoll waren die Gartenbäder der Region am Wochenende, insbesondere am Sonntag: 12 000 Eintritte verzeichnete man allein in den drei grossen Basler Bädern Joggeli, Bachgraben und Eglisee. «Die Leute ahnten wohl, dass es vermutlich das letzte heisse Wochenende des Sommers ist», sagt Eric Hardman vom Sportamt. Damit setzt der bislang eher kühle August den Badeanstalten die Krone einer sehr guten Saison auf. «Wir sind bereits jetzt rund zehn Prozent über dem Vorjahr», freut sich Hardman.

Besonders gut liefen die Geschäfte im Joggeli dank den neuen spektakulären Rutschbahnen. Hardman: «Tatsächlich war nur die Saison des Prachtsommers 2006 noch besser.» Dabei sah es anfangs nicht nach einem Top-Sommer aus. Im Juni noch befürchtete man eine unterdurchschnittliche Saison. Doch dann kam die Hitzewelle und wendete alles zum Guten. «Im Juli war das Bad knallvoll», sagt etwa die Arlesheimer Bademeisterin Eveline Stricker.

Mit dem Badewetter ist es auch noch nicht ganz vorbei, obwohl es heute bereits wieder kühler wird. «Am Donnerstag könnte es in Basel noch einmal für 30 Grad reichen», prognostiziert Adrina Müller von MeteoNews. Über das nächste Wochenende sind sich die Experten aber noch uneinig. «Im Moment kann man nur würfeln», sagt die Meteorologin.

Deine Meinung