Acapulco stinkt zum Himmel
Aktualisiert

Acapulco stinkt zum Himmel

Der berühmte mexikanische Badeort Acapulco am Pazifik versinkt unter Müllbergen. Der Bürgermeister hat die ganze Müllabfuhr gefeuert.

Seit fast drei Wochen wird in der Stadt mit rund 700.000 Einwohnern der Müll nicht mehr eingesammelt, wie mexikanische Zeitungen am Sonntag berichteten.

Bürgermeister Felix Salgado Macedonio hatte dem Müllunternehmen gekündigt, weil es zu teuer und sein Service zu schlampig gewesen sei. Das Bürgermeisteramt habe es aber versäumt, rechtzeitig ein anderes Unternehmen unter Vertrag zu nehmen, hiess es.

Acapulco produziert nach Angaben von Salgado täglich rund 1200 Tonnen Müll. Die Strassen seien nun gefüllt mit Müllbergen, in denen sich Ratten und Kakerlaken zu schaffen machten.

(sda)

Deine Meinung