Totalschaden: Achtjähriger fährt kleine Schwester spazieren
Aktualisiert

TotalschadenAchtjähriger fährt kleine Schwester spazieren

Guter Gedanke, falscher Ansatz: Ein Junge hat in den USA seine jüngere Schwester zum Einkaufen gefahren. Der Shopping-Trip endete im Strassengraben.

Das abrupte Ende einer Einkaufstour: Der 8-Jährige setzte den Wagen seiner Eltern in den Strassengraben. (Bild: Ogden Police Department)

Das abrupte Ende einer Einkaufstour: Der 8-Jährige setzte den Wagen seiner Eltern in den Strassengraben. (Bild: Ogden Police Department)

Ein acht Jahre alter Knabe hat im US-Staat Utah seine fünfjährige Schwester auf eine nächtliche Autofahrt mitgenommen. Dabei fuhr er den Minivan der Familie zu Schrott. Verletzt wurde niemand.

Ein Polizist in der Stadt Ogden bemerkte am Donnerstagmorgen das Auto, das offenbar gegen einen Baum in unmittelbarer Nähe eines Flusses gefahren war. Der junge Fahrer sagte dem Beamten, er habe seine kleine Schwester zum Einkaufen fahren müssen.

Die Eltern hatten geschlafen und den nächtlichen Ausflug ihrer Kinder nicht bemerkt. Eine Polizeisprecherin sagte der Zeitung «The Salt Lake Tribune», das Familienauto habe offenbar einen Totalschaden erlitten. Die Kinder wurden ihren Eltern übergeben.

(sda)

Deine Meinung