Scheidungskind Miley: Achy-Breaky-Stimmung bei Familie Cyrus
Aktualisiert

Scheidungskind MileyAchy-Breaky-Stimmung bei Familie Cyrus

Der Haussegen der einstigen Vorzeige-Familie Amerikas hängt gewaltig schief: Miley Cyrus droht ihrem Vater auf Twitter und heizt damit alte Gerüchte um eine Affäre von Billy Ray an.

von
sim

Was wären die Celebrities ohne Twitter? Das soziale Netzwerk eignet sich bestens, um mit anrüchigen Urlaubsfotos im Gespräch zu bleiben, gegen andere Promis zu lästern – womit sie wiederum in der Presse thematisiert werden - oder aber, wie in Miley Cyrus' Fall: um dem eigenen Vater ein Ultimatum zu stellen.

Vor wenigen Wochen gaben die Eltern des ehemaligen Disney-Stars die Scheidung bekannt. Der entscheidende Schritt soll von Mutter Tish gekommen sein. Die Details zum Ehe-Aus wollte das Paar aber nicht von den Medien breittreten lassen: «Das ist eine persönliche Angelegenheit und wir arbeiten an einer Lösung, die im besten Interesse für unsere Familie ist», liess Mama Cyrus gegenüber der Klatschzeitschrift «People» verlauten.

Hatte Billy Ray eine Affäre?

Miley Cyrus, inzwischen nicht mehr Showbiz-Kind, sondern erwachsene 20 Jahre alt, will offenbar reinen Tisch machen. Auf Twitter postete sie kürzlich: «@billyraycyrus: Nachdem du nicht auf meine Nachrichten antwortest, gebe ich dir noch eine Stunde, um die Wahrheit zu sagen, oder ich tue es für dich.» Dazu stellte die einstige «Hannah Montana»-Darstellerin ein Foto von sich und Schauspielerin Dylis Croman online.

Wieso ausgerechnet ein Bild mit dem Broadway-Star? Die Blogosphäre spekuliert bereits, ob es sich bei der Schauspielerin um eine Affäre des Country-Sängers handeln könnte. Und dass nun auch Tish Cyrus vom Techtelmechtel erfahren sollte.

Nicht gerade die feine Art von Miley. Schliesslich trägt man seine Familienprobleme nicht auf Twitter aus. Vor allem dann nicht, wenn man sowieso schon im Fokus der Presse steht. Die Blondine hat dies dann doch eingesehen und den Post gleich wieder gelöscht.

Rebellion von Scheidungskind Miley

Was die rätselhafte Botschaft via Twitter genau bedeuten soll, ist zumindest bis zum heutigen Zeitpunkt noch schleierhaft. Offensichtlicher ist aber, dass es der jungen Schauspielerin alles andere als gut geht. «Sie ist total am Boden und es wird von Tag zu Tag schlimmer», zitiert der «National Enquirer» einen Bekannten. Und auch Mileys Videoclip zu ihrer aktuellen Single «Can't stop» lässt vermuten, dass sie genau jetzt, in der Scheidungskind-Phase, die Rebellin raushängen lassen muss.

So deprimierend das alles auch ist: Zur Aufheiterung aller gibts jetzt ein passendes Ständchen von Billy Ray Cyrus höchstpersönlich. Tada: «Achy Breaky Heart» aus dem Jahr 1991.

Video: YouTube.

Deine Meinung