Aktualisiert 02.09.2005 11:59

Adamow : USA beharren auf Auslieferung

Die USA halten an ihrem Auslieferungsgesuch des früheren russischen Atomministers Jewgeni Adamow «entschieden» fest.

Adamow hatte vor wenigen Tagen seiner vereinfachten Auslieferung an Russland zugestimmt. Die Überstellung an die russische Justiz kann aber vorerst nicht erfolgen, weil die USA ihr eigenes Auslieferungsgesuch nicht zurückziehen.

Der ehemalige Atomminister bleibt damit vorläufig in Schweizer Auslieferungshaft, wie BJ-Sprecher Folco Galli sagte. Adamow war am 2. Mai in Bern auf amerikanisches Ersuchen verhaftet worden. Die USA werfen ihm Betrug, Hehlerei, Geldwäscherei und Steuerbetrug vor.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.