Adidas: Gewinn – und Trennung von Salomon
Aktualisiert

Adidas: Gewinn – und Trennung von Salomon

Der Konzern Adidas-Salomon ist gut in das Jahr 2005 gestartet. Trotzdem trennen sich bald die Wege von Adidas und Salomon.

Adidas verkündete den Abschied von der Wintersportmarke Salomon, die der Konzern vor acht Jahren für 1,4 Milliarden Franken gekauft hatte. Die weltweite Nummer zwei der Sportartikelhersteller hinter Nike hat ihre französische Tochter Salomon an den finnischen Amer-Sport-Konzern veräussert, der unter anderem die Skimarke Atomic produziert: Adidas wolle sich auf seine Kernkompetenzen wie Sportschuhe, Bekleidung und Golf-Ausrüstungen konzentrieren, liess Adidas gestern verlauten. Amer bezahlt für Salomon samt den Töchtern Mavic, Bonfire, ArcTeryx und Cliché 485 Millionen Euro.

Vor der Trennungsmeldung hatte Adidas-Salomon einen hohen Gewinnsprung für das erste Quartal bekannt gegeben. Der Nettogewinn ist im Vergleich zum Vorjahr um 46 Prozent auf 105 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz wuchs um 11 Prozent auf 1,78 Milliarden Euro. Bei der Sparte Salomon hingegen sank der Erlös um acht Prozent. Die Firma machte dafür niedrigere Umsätze bei Wintersportartikeln, Inline-Skates und Velokomponenten verantwortlich.

(Quelle: SDA/AP)

Deine Meinung