Adoptivtochter zu Sex genötigt
Aktualisiert

Adoptivtochter zu Sex genötigt

Während Jahren hat ein heute 50-jähriger Schweizer seine minderjährige Adoptivtochter zu sexuellen Handlungen genötigt und vergewaltigt.

Das Luzerner Obergericht hat ihn deshalb zu sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilt – sechs Monate mehr als das Kriminalgericht. Die fünfeinhalb Jahre erschienen dem Obergericht gemäss einer Mitteilung «als etwas zu niedrig angesetzt». Das Mädchen kam 1989 im Alter von sieben Jahren mit der Mutter in die Schweiz. Mit 13 Jahren wurde es erstmals zum Geschlechtsverkehr gezwungen.

Deine Meinung