Aktualisiert

BernAdvent als Shopping-Spektakel

Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Attraktionen in den Einkaufszentren: Der Sonntagsverkauf lockte tausende Berner an.

«Wir sind bisher sehr zufrieden. Mit verschiedenen Attraktionen ist es uns gelungen, vor allem die ganze Familie anzusprechen», freut sich Peter Schmid, Leiter der Coop-Verkaufsregion Bern. Während das Wankdorf-Center mit einem Gospelchor und Gölä als Märchenonkel um die Gunst der Kunden buhlte, liess sich auch das Westside nicht lumpen: Die Besucher profitierten in Scharen von den Gratiszugfahrten mit dem legendären Roten Pfeil zum Einkaufszentrum. Auch in der Innenstadt nutzten viele den Sonntag für Weihnachtseinkäufe. Von der Wirtschaftskrise ist vor Ort nicht viel zu spüren. Auffallend ist nur, dass viele Geschäfte mit ihren Aktionen nicht mehr bis nach Weihnachten warten, sondern schon jetzt Schnäppchen anpreisen.

Was halten Sie vom Sonntagsverkauf im Advent?

Vanessa Jung (15), Flamatt

«Ich suche noch Geschenke. Als Schülerin habe ich nur ein beschränktes Budget.»

André Bäriswyl (36), Heitenried

«Trotz Krise spart unsere Familie nicht bei den Geschenken. Ich habe aber noch nichts gefunden.»

Adriana Thomann (15), St. Gallen

«Gut gibt es den Weihnachtsverkauf. Ich hätte sonntags sonst nichts zu unternehmen.»

Rudolf Berger (52), Münchenbuchsee

«Den Weihnachtsverkauf sollte man abschaffen. Sonntags kann man Sinnvolleres unternehmen.»

Nikoletta Milani (28), Bern

«Ich bin froh um den Sonntagsverkauf. 15 Geschenke muss ich besorgen, das braucht Planung.» (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.