«Adventskalender» auf DVD für Berner Filmfreaks

Aktualisiert

«Adventskalender» auf DVD für Berner Filmfreaks

Bern erhält ein einmaliges Filmdokument: Auf einer DVD sind 25 Berner Kurzfilme von 1897 bis 2003 zu sehen. Morgen wird die Disc erstmals öffentlich präsentiert.

Die Idee kam Projektautor Philip Delaquis und Filmjournalist Fred Zaugg im Januar in einer Stadtberner Bar. Jetzt ist sie mit «Short Cuts Bern» Realität geworden. Entstanden ist ein 180-minütiges historisches Dokument.

«Wir haben 119 Filme gesichtet», erklärt Delaquis. «Diese mussten entweder in Bern handeln oder von Bernern gedreht sein und durften nicht länger als 20 Minuten dauern.»

25 Kurzfilme aus den Bereichen Dokumentation, Fiktion und Animation wurden schliesslich von einer Jury (mit Marc Wehrlin und Theres Scherer) ausgewählt. Mit «Berne: Arivée du roi de Siam» datiert das älteste Dokument von 1897. Auch der «Zauberlehrling» von Herbert Distel und Peter Guyer fehlt nicht. «Wunderschön, einfach ein Meisterwerk», schwärmt Delaquis.

1000 DVDs gelangen jetzt in den Verkauf. Delaquis empfiehlt, wie bei einem Adventskalender, nur einen Film pro Tag anzuschauen. Morgen wird die DVD ab 18 Uhr in der Grossen Halle der Reitschule unter dem Patronat von Stadtpräsident Klaus Baumgartner getauft. Ein DJ und ein Konzert von Stiller Has sorgen für Unterhaltung.

Peter Berger

Deine Meinung