Aebischer hielt im Penaltyschiessen dicht
Aktualisiert

Aebischer hielt im Penaltyschiessen dicht

Milan Hejduk war beim 2:1-Sieg der Colorado Avalanche gegen die St. Louis Blues der Matchwinner. Der Tscheche schoss im Penaltyschiessen das einzige Tor.

David Aebischer stand nach der Olympiapause zum vierten Mal zwischen den Pfosten und feierte den dritten Sieg. Der Schweizer Nationalgoalie hatte entscheidenden Anteil daran, dass Colorado nach zwei Niederlagen wieder auf die Erfolgsstrasse zurückfand. Er wehrte alle drei Penaltys des Heimteams ab. Während der regulären Spielzeit und der fünfminütigen Verlängerung gelangen Aebischer 23 Paraden.

Der Freiburger musste sich einzig dem Schweden Christian Backman (45.) geschlagen geben. Den Ausgleich für Colorado erzielte Superstar Joe Sakic (55.) mit seinem 22. Saisontreffer. Im Penaltyschiessen traf Colorados Antti Laaksonen nur den Pfosten, ehe Hejduk den zweiten Versuch der Avalanche zum siegbringenden 2:1 abschloss.

Nichts Neues gibt es von Mark Streit zu berichten; er muss die Partien der Montreal Canadiens weiterhin von der Tribüne aus mitverfolgen. Im westkanadischen Duell unterlag Montreal bei den Toronto Maple Leafs 3:5. Toronto siegte erstmals nach fünf Niederlagen in Folge wieder. (si)

Deine Meinung