Aegerter startet durch
Aktualisiert

Aegerter startet durch

Dominique Aegerter hat sich seinen Wunsch erfüllt und startet erstmals weit
vorne aus der dritten Startreihe. Mit 0,76 Sekunden Rückstand belegt er im abschliessenden Qualitraining den hervorragenden 11. Rang. Dies
entspricht dem persönlich besten Startplatz für das morgige Rennen.

Der 17-jährige Aegerter verlor auf den Trainingsschnellsten, den Briten Bradley Smith, nur gerade 0,761 Sekunden und damit so wenig wie noch nie zuvor an 21 Grand-Prix-Wochenenden seit seinem WM-Debüt im Oktober 2006. Sein bisher bestes Trainingsresultat war dem Oberaargauer aus Rohrbach vor drei Wochen als Zwanzigster beim Saisonauftakt in Katar gelungen.

Nicht am Start war Randy Krummenacher, dem am Freitag nach einem Sturz vom Mountainbike in einem Spital in Sanlucar (Sp) die Milz operativ entfernt werden musste. Krummenacher klagte zwar am Abend nach dem Eingriff noch über Schmerzen, doch zeigte er sich auch bereits wieder kämpferisch: «Ich will möglichst schnell und stärker als zuvor wieder zurück aufs Motorrad.» Der junge Zürcher hat die rund zweistündige Operation gut überstanden und hofft, möglichst schon Anfang Woche wieder in die Schweiz zurückkehren zu können.

Startaufstellung:

125 ccm: 1 Bradley Smith (Gb), Aprilia, 1:47,587 (147,999 km/h). 2 Nicolas Terol (Sp), Aprilia, 0,454 Sekunden zurück. 3 Stefan Bradl (De), Aprilia, 0,483. 4 Gabor Talmacsi (Un), Aprilia, 0,526. 5 Simone Corsi (It), Aprilia, 0,541. 6 Stevie Bonsey (USA), Aprilia, 0,559.

Ferner: 11 Dominique Aegerter (Sz), Derbi, 0,761.

Nicht am Start: Randy Krummenacher (Sz/verletzt).

(jca/Si)

Deine Meinung