Ägypten wurde vorgängig gewarnt
Aktualisiert

Ägypten wurde vorgängig gewarnt

Nach den Anschlägen von Scharm el-Scheich hat die Polizei einen Selbstmordattentäter identifiziert.

Es handle sich um den Ägypter Jussef Badran, der sich im Hotel Ghazala Gardens in die Luft gesprengt habe. Er soll Verbindungen zu militanten Islamisten gehabt haben. Der Verdacht gegen mehrere Pakistaner wurde von der ägyptischen Regierung inzwischen

zurückgezogen.

Aus Sicherheitskreisen verlautete ausserdem, es habe einige Tage vor den Anschlägen eine Warnung gegeben. Als mögliche Ziele wurden jedoch Casinos vermutet, so dass die Sicherheitsvorkehrungen nur dort verschärft wurden.

Deine Meinung