Ägypter vom Barchetsee wurde erschossen
Aktualisiert

Ägypter vom Barchetsee wurde erschossen

Der am vergangenen Donnerstag im Barchetsee bei Oberneunforn im Kanton Thurgau tot aufgefundene Ägypter ist an Schussverletzungen gestorben.

Dies ergab eine Untersuchung des Instituts für Rechtsmedizin, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Der 27-jährige Mann sei maximal drei Tage vor dem Fund der Leiche am vergangenen Donnerstagnachmittag getötet und innerhalb dieser Zeit im Weiher an der Hauptstrasse zwischen Oberneunforn und Gisenhard (ZH) abgelegt worden, heisst es. Das Opfer habe mehrere Einschüsse aufgewiesen. Offen sei auch, ob der Fundort auch der Tatort sei. Umfangreiche Suchaktionen nach der Tatwaffe und weitere Spuren vor Ort seien negativ verlaufen. Zuletzt lebend gesehen wurde der Mann wenige Tage vor dem Fund in seinem Wohnkanton Schaffhausen. Wo er sich anschliessend bis zu seinem Tod aufhielt, ist Gegenstand der Ermittlungen. (dapd)

Deine Meinung