Zürich: Ältestes Säugetier des Zoos 55-jährig gestorben

Aktualisiert

ZürichÄltestes Säugetier des Zoos 55-jährig gestorben

Das Kappengibbon-Männchen Iaman im Zoo Zürich lebt nicht mehr. Es war schwach geworden und musste eingeschläfert werden. Iaman wurde stolze 55 Jahre alt.

von
rom

Der Menüplan von Iaman war zuletzt auf Schonkost eingestellt: Statt Früchte und Blätter gabs gekochtes und püriertes Gemüse. Zudem plagte ihn eine hartnäckige Entzündung am Fuss. «Weil wir ihm auch die Medikamente nicht mehr richtig verabreichen konnten und er nicht länger leiden sollte, entschieden wir uns Anfang Oktober, Iaman einzuschläfern», sagt Alex Rübel, Direktor des Zoos Zürich.

Iaman wurde rund 55 Jahre alt. Das genaue Geburtsjahr hat man aufgrund der Unterlagen nicht eruieren können. «Das ist selbst für einen Menschenaffen ein sehr hohes Alter», sagt Rübel. Iaman war 1982 aus dem Zoo Saarbrücken zugezogen. Bald erhielt er die 1974 geborene Iba als Partnerin. 1984 kam das erste Jungtier des Paares zur Welt - Männchen Khmer, das noch heute mit seiner eigenen Familie im Zoo Zürich lebt. Bis 2011 folgten noch sechs weitere Männchen und vier Weibchen.

Vater vertreibt seine Söhne

Die Jungen verlassen gemäss Zoo-Mitteilung den Familienverband, wenn sie geschlechtsreif werden. Die Männchen konkret, wenn sie vom silbrigen Jugend- ins schwarze Erwachsenenkleid wechseln und vom Vater vertrieben werden. Wobei: Iaman zeigte sich gegenüber seinen erwachsenen Söhnen stets tolerant und duldete sie lange in der Familie.

Mittlerweile hat Iaman Nachkommen nicht nur im Zoo Zürich, sondern auch in Deutschland, Frankreich, Dänemark, England, Spanien und in den USA. Iba, inzwischen auch schon 40 Jahre alt, wird nun vorerst mit ihren beiden zuletzt geborenen Töchtern eine Gemeinschaft bilden. Rübel: «Vielleicht werden wir ihr nochmals einen Gatten zur Zeugung zuteilen - wir müssen dies aber vorsichtig angehen, Iba ist auch nicht mehr die Jüngste.»

Druk ist jetzt das älteste Säugetier

Der Kappengibbon stammt ursprünglich aus Kambodscha und Vietnam. Weltweit gibt es heute nur noch wenige Tiere. Nach dem Tod von Iaman sind die ältesten Säugetiere im Zoo Zürich neu die 1967 geborene Asiatische Elefanten-Kuh Druk und das nur wenige Monate jüngere Sumatra-Orang-Utan-Weibchen Lea.

Deine Meinung