Coop stampft Bau+Hobby ein - Ändern sich jetzt die Preise bei Jumbo?
Publiziert

Coop stampft Bau+Hobby einÄndern sich jetzt die Preise bei Jumbo?

Preise, Sortiment, Entlassungen: Der Zusammenschluss von Jumbo und Bau+Hobby sorgt für viele offene Fragen in der 20-Minuten-Community. 20 Minuten klärt auf.

von
Fabian Pöschl
1 / 8
Coop setzt künftig voll auf Jumbo.

Coop setzt künftig voll auf Jumbo.

20min/Taddeo Cerletti
Die Marke Bau+Hobby gibt Coop auf. 

Die Marke Bau+Hobby gibt Coop auf.

Coop
Wie sieht das neue Coop-Zugpferd im Bereich Baumarkt aus?

Wie sieht das neue Coop-Zugpferd im Bereich Baumarkt aus?

20min/Taddeo Cerletti

Darum gehts

  • Coop legt die Baumärkte Bau+Hobby und Jumbo zusammen.

  • Nur die Marke Jumbo soll bestehen bleiben.

  • Das geschieht jetzt mit dem Baumarkt.

Coop verschmilzt seine beiden Baumärkte Jumbo und Bau+Hobby. Spätestens ab September 2022 gibt es nur noch die Marke Jumbo. Die Marke Bau+Hobby verschwindet, wie die Detailhändlerin am Freitag in einer Mitteilung ankündigte.

Die Nachricht überraschte viele. Die 20-Minuten-Community diskutierte über die Zukunft von Jumbo nach der Zusammenlegung und hatte viele offene Fragen. 20 Minuten wendete sich mit einigen davon an Coop und klärt auf.

Preise

User «DAT71» schreibt: «In Bezug auf Angebot, Preis und Leistung hatte Jumbo längst die Nase vorne. Es bleibt zu hoffen, dass nicht nur der Name Jumbo und die Coop-Preise bleiben.»

Jumbo wird wohl nicht teurer werden. «Wir werden die Kompetenz von Jumbo im Preiseinstieg beibehalten und die beliebten, preisattraktiven Marken weiterführen», sagt eine Sprecherin auf Anfrage.

Sortiment

User «Sommer 6020» schreibt: «Jumbo hat ein grösseres und besseres Sortiment, preislich war es nicht günstiger.»

Eine Sortimentsreduktion soll es nicht geben, sagt die Coop-Sprecherin. Jumbo setze künftig auf eine Kombination aus den bestehenden Marken und Eigenmarken, darunter Ayce, Jardin Royal und Mood. Diese würden durch das «Bau+Hobby»-Sortiment im Bereich Garten, Grill, Freizeit und Basteln sowie durch die Eigenmarken Oecoplan, Naturaplan sowie Pro Specie Rara ergänzt.

Ladengestaltung

User «Lifeisagame» schreibt: «Meiner Erfahrung nach wirkte der Bau+Hobby immer grösser und sauberer - im Jumbo fühlt es sich oft eng an, da alles mit Waren vollgestellt ist.»

Hier weicht die Coop-Sprecherin aus. Sie sagt: «Wir werden unseren Kundinnen und Kunden auch zukünftig ansprechende Ladenflächen bieten.»

Entlassungen

User «Hüda» schreibt: «Es geht zum Schluss nur um Gewinn und Personalabbau als Folge. Neue Stellen werden angeboten, welche kaum angenommen werden können - Änderungskündigung! Und dies ist dann normale Fluktuation.»

Bis nächsten Frühling soll sich nichts an der Beschäftigungslage der Mitarbeitenden in der Verwaltung ändern, wie die Coop-Sprecherin versichert. Im Rahmen des Integrationsprojekts würden beide Verwaltungsstandorte weitergeführt. «Dort, wo langfristig Stellen in der Administration wegfallen, wird Coop den Mitarbeitenden nach Möglichkeit ein passendes alternatives Jobangebot unterbreiten», sagt sie.

Supercard

User «Frögli Hanni» schreibt: «Ich wüsste gerne, ob Bau und Hobby umbenannt wird und dann Jumbo heisst und mit der Supercard weiter eingekauft werden kann.»

«Sobald die technische Infrastruktur im Laufe des kommenden Jahres umgestellt ist, wird die Supercard in allen Jumbo-Verkaufsstellen gültig sein. Wir kommunizieren dies zu gegebener Zeit», sagt die Coop-Sprecherin.

Das ist der neue Jumbo

Der neue Baumarkt-Gigant Jumbo zählt 124 Filialen. Wie viele Mitarbeitende künftig beschäftigt werden, ist unklar. Bau+Hobby hat aktuell 2060 Angestellte, Jumbo deren 1500. Der fusionierte Baumarkt Jumbo setzt künftig auf eine Kombination aus starken Marken und Eigenmarken, darunter Ayce, Jardin Royal und Mood. Diese werden durch das Bau+Hobby-Sortiment im Bereich Garten, Grill, Freizeit und Basteln ergänzt. Zudem bringt Coop seine Nachhaltigkeitsmarken ein.

Ganz im Marketing-Jargon spricht Coop «vom Besten aus zwei Welten» sowie dem dichtesten Verkaufsstellennetz und dem umfassendsten Online-Sortiment. Weil Coop bisher in der Romandie mit Bau+Hobby schwach vertreten war, sprach der damalige Coop-CEO Joos Sutter im Frühling von einer «idealen Ergänzung» des Filialnetzes durch den in der Westschweiz starken Jumbo.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

95 Kommentare