Ungewöhnliche Operation: Ärzte nähen Hand vorübergehend an Fuss
Aktualisiert

Ungewöhnliche OperationÄrzte nähen Hand vorübergehend an Fuss

Um die abgetrennte Hand eines Mannes zu retten, haben Ärzte sie kurzerhand an seinen rechten Fuss angenäht. Was skurril klingt, ist in China gang und gäbe.

von
fee
1 / 3
Ein ungewöhnlicher Anblick, doch ein in China bereits mehrfach erprobtes Verfahren: Um die bei einem Arbeitsunfall verlorene Hand zu retten, nähten Ärzte sie zunächst an das Bein des Patienten.

Ein ungewöhnlicher Anblick, doch ein in China bereits mehrfach erprobtes Verfahren: Um die bei einem Arbeitsunfall verlorene Hand zu retten, nähten Ärzte sie zunächst an das Bein des Patienten.

xxcb.cn
Nach gut einem Monat trennten sie die Extremität wieder ab und verpflanzten sie in einer zehnstündigen OP dorthin, wo sie hingehört.

Nach gut einem Monat trennten sie die Extremität wieder ab und verpflanzten sie in einer zehnstündigen OP dorthin, wo sie hingehört.

xxcb.cn
Und zwar erfolgreich, wie es scheint: Schon nach kurzer Zeit konnte Zhou seine Finger ein bisschen bewegen.

Und zwar erfolgreich, wie es scheint: Schon nach kurzer Zeit konnte Zhou seine Finger ein bisschen bewegen.

xxcb.cn

Eine Kreissäge wurde dem Chinesen Zhou zum Verhängnis. Denn in einem unachtsamen Moment trennte sie ihm die linke Hand ab. Um noch grösseres Unheil abzuwenden, wurde er direkt ins Xiangya Hospital gebracht.

Das entpuppte sich als Glücksfall. Denn dort nahm sich Tang Juyu, Leiter der Mikrochirurgie, Zhous Fall an. Und der entschied, die vom Verletzten bereits verloren geglaubte Hand wiederzubeleben.

Der Plan ging auf

Doch ganz so einfach war das nicht. Denn die zerfetzten Nerven und Sehnen am Armstumpf mussten zuerst so weit heilen, dass die Hand überhaupt wieder an Ort und Stelle angebracht werden konnte. Deshalb nähten die Ärzte die Hand kurzerhand an den Unterschenkel – aus gutem Grund. «Abgetrennte Extremitäten müssen so schnell wie möglich wieder durchblutet werden, damit das Gewebe intakt bleibt», so Juyu im «Telegraph».

Sein Plan ging auf: Nach gut einem Monat konnten die Ärzte bei Zhou in einer gut zehnstündigen Operation den Normalzustand wiederherstellen. Und zwar erfolgreich: Schon nach kurzer Zeit konnte Zhou seine Finger ein bisschen bewegen. Dass er sich durchaus Hoffnungen machen darf, zeigt der Fall der heute 14-jährigen Ming Li. Auch ihr hatten Mediziner auf diese Weise geholfen. Genauso wie Xiao Wie, der seine Hand ebenfalls bei einem Arbeitsunfall verloren hatte.

Deine Meinung