Aktualisiert 15.02.2006 22:31

Aesch im Mittelpunkt: Los entschied Gemeinderatswahl

Die 1000-Seelen-Gemeinde Aesch stand gestern im Scheinwerferlicht der Medien.

Weil bei den Gemeinderatswahlen vom letzten Sonntag zwei Kandidierende mit 227 Stimmen die exakt gleiche Stimmzahl erreichten, musste das Los entscheiden. Eine Zürcher Rarität.

«Glücksfee» spielte Gemeindepräsident Hofstetter. Gezogen wurde Roland Helfenberger (SVP), der damit neues Mitglied der Gemeindeexekutive ist.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.