Zentralschweiz: AfD-Politikerin soll wieder in der Schweiz wohnen
Publiziert

ZentralschweizAfD-Politikerin soll wieder in der Schweiz wohnen

Ende letzten Jahres kehrte Alice Weidel der Schweiz den Rücken. Nun soll die Deutsche wieder hier sein.

1 / 8
Die AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel hat es wieder in die Schweiz gezogen. (Archivbild)

Die AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel hat es wieder in die Schweiz gezogen. (Archivbild)

Keystone/AP/Felix Kästle
Weidel und ihre Partei gerieten letztes Jahr unter Druck: Die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) soll im vergangenen Jahr illegale Parteispenden aus der Schweiz erhalten haben. Knapp 150'000 Franken sollen mit dem Vermerk «Wahlkampfspende Alice Weidel» in Raten auf dem Konto des AfD-Kreisverbands Bodensee eingegangen sein.

Weidel und ihre Partei gerieten letztes Jahr unter Druck: Die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) soll im vergangenen Jahr illegale Parteispenden aus der Schweiz erhalten haben. Knapp 150'000 Franken sollen mit dem Vermerk «Wahlkampfspende Alice Weidel» in Raten auf dem Konto des AfD-Kreisverbands Bodensee eingegangen sein.

Hauke-christian Dittrich
Die Spenden gehen laut Kontoauszügen der AfD auf die Schweizer Firma Pharma Whole Sale International AG (PWS) zurück. Die Firma mit Sitz in Zürich produziert und verkauft Pharmaprodukte.

Die Spenden gehen laut Kontoauszügen der AfD auf die Schweizer Firma Pharma Whole Sale International AG (PWS) zurück. Die Firma mit Sitz in Zürich produziert und verkauft Pharmaprodukte.

Bis letztes Jahr hatte Alice Weidel ihren Wohnsitz in Biel, wo sie mit einer Schweizer Filmproduzentin zwei Kinder aufzog. Als im November 2018 bekannt wurde, dass die umstrittene Politikerin der rechtspopulistischen deutschen Partei AfD nach Berlin ziehen will, zeigten sich die Nachbarn erleichtert. Die Diskrepanz zwischen Weidels politischem und privatem Handeln stiess bei vielen auf Unverständnis.

Weidel soll nun aber wieder in der Schweiz leben, berichtet die «Schweiz am Wochenende». Nicht mehr in Biel, dafür in einer grösseren Gemeinde der Zentralschweiz heisst es.

Ihr Sprecher Daniel Tapp lässt mitteilen, dass der Haupt- und Steuersitz Weidels aber weiterhin Deutschland bleibe. Was sie an der Schweiz so liebe? Die beeindruckende Natur und, so Trapp, die Freundlichkeit der Menschen. (20 Minuten)

Deine Meinung