Affäre mit Callboy aufgeflogen
Aktualisiert

Affäre mit Callboy aufgeflogen

Einer der führenden Politiker der britischen Liberaldemokraten, Mark Oaten, ist zurückgetreten. Grund: seine Affäre mit einem Strichjungen.

Oaten gab am Wochenende seinen Rücktritt vom Amt des innenpolitischen Sprechers der Partei bekannt. Die Zeitung «News of the World» hatte zuvor berichtet, der 41-Jährige habe 2004 eine Affäre mit einem Callboy unterhalten.

Oaten entschuldigte sich in einer in London veröffentlichten Erklärung für «Einschätzungsfehler» und «persönliches Fehlverhalten». Der Chefredaktor von «News of the World», Keith Gladdis, verteidigte den Artikel über Oatens Privatleben. Der verheiratete Abgeordnete und Vater zweier Kinder sei als «Familienmensch» gewählt worden.

Die britischen Liberaldemokraten werden derzeit von einer Serie von Skandalen erschüttert. Parteichef Charles Kennedy trat am 7. Januar zurück, nachdem er ein Alkoholproblem einräumen musste. Oaten zählte zu den vier Politikern, die sich um Kennedys Nachfolge beworben hatten.

(sda)

Deine Meinung