Wieder in Freiheit: Affe dankt seiner Retterin mit Umarmung

Aktualisiert

Wieder in FreiheitAffe dankt seiner Retterin mit Umarmung

Schimpansendame Wounda wurde von der berühmten Affenforscherin Jane Goodall gerettet und in ein Schutzgebiet gebracht. Das Video der Freilassung zeigt eine berührende Szene.

von
lmm

Wounda verlor ihre Mutter an Wilderer und fiel diesen auch selbst fast zum Opfer. Geschwächt und krank wurde das Schimpansenweibchen ins Jane Goodall Institute in der Republik Kongo gebracht. Dort pflegte die berühmte Affenforscherin das Tier gemeinsam mit der Tierärztin Rebecca Atencia gesund, wie Infosperber.ch berichtet. Im Dezember konnte Goodall das Tier in einem Schutzgebiet auf der Insel Tchindzoulou freilassen.

«Es ist ein sehr aufregender Moment für mich. Sie war dem Tod so nahe. Doch ihr Lebenswille ist zurückgekehrt – und jetzt wird sie frei sein in diesem Paradies», sagt Goodall in einem Video, das die Freilassung dokumentiert. Zum Abschied bedankte sich Wounda offenbar spontan mit einer herzlichen Umarmung bei ihrer Retterin.

Deine Meinung